Zum Hauptinhalt springen

Carlos wegen Prügelattacke vor Gericht

Carlos steht heute einmal mehr vor den Richter. Dem 24-Jährigen wird unter anderem versuchte schwere Körperverletzung vorgeworfen. Das könnte ihm eine jahrelange Strafe einbrocken. Sogar eine Verwahrung ist nicht ausgeschlossen.

Ging in der Strafanstalt Pöschwies auf einen Aufseher los und steht unter anderem deswegen heute vor Gericht: Carlos.
Ging in der Strafanstalt Pöschwies auf einen Aufseher los und steht unter anderem deswegen heute vor Gericht: Carlos.
Illustration: Robert Honegger

Als «Carlos» wurde Brian K. 2013 durch einen Dok-Film von SRF schweizweit bekannt. Das teure Sondersetting für den jugendlichen Straftäter sorgte für empörte Schlagzeilen. Heute steht für den jungen Mann viel auf dem Spiel: Er muss sich vor Gericht für verschiedene Delikte verantworten, die er in den vergangenen Jahren in Justizvollzugsanstalten begangen hat. Im schlimmsten Fall droht ihm die Verwahrung. «Eine Verwahrung ist schlimmer als die Todesstrafe», sagte Brian K. vergangene Woche gegenüber der «Rundschau».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.