Zum Hauptinhalt springen

Budget der neuen Grossgemeinde löst keine Euphorie aus

An der Gemeinderatssitzung vom Montagabend müssen die Parlamentarier über das Budget 2019 entscheiden. Die Parteien sprechen sich im Vorfeld zwar dafür aus, erachten die finanzielle Entspannung aber nur als kurzfristig. Auch zur Eisbahn haben sich die Parteien geäussert.

Die Fraktionen sind sich nicht in jedem Punkt einig.
Die Fraktionen sind sich nicht in jedem Punkt einig.
Patrick Gutenberg

Die Fraktionen sind grundsätzlich zufrieden mit dem Budget für 2019. Vor der Gemeinderatssitzung vom kommenden Montag sprechen sich alle Parteien für die Annahme des Budgets sowie für die Beibehaltung des Steuerfusses bei 85 Prozent aus.

Für das Erstellen des Budgets musste der Stadtrat zwei Hürden bewältigen: Erstmals wurde ein gemeinsames Budget für die drei sich zusammenschliessenden Gemeinden Wädenswil, Schönenberg und Hütten erstellt. Zudem mussten die Richtlinien der neuen Rechnungslegung «Harmonisiertes Rechnungsmodell 2» (HRM2) angewendet werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.