Zum Hauptinhalt springen

«Bier ist viel flexibler als Wein»

Katie Pietsch ist eine Vorreiterin ihrer Branche. Als Chef-Brauerin der Bier Factory in Rapperswil-Jona würzt sie Biere mit geröstetem Kakao oder Mango.

«Unbegrenzte Möglichkeiten»:?Katie Pietsch liebt es, neue Biersorten zu kreieren.
«Unbegrenzte Möglichkeiten»:?Katie Pietsch liebt es, neue Biersorten zu kreieren.
Patrick Gutenberg

Während Ihres Studiums haben Sie an Krebszellen geforscht, heute brauen Sie Bier. Wie kam es, dass Sie Bierbrauerin geworden sind?Katie Pietsch: Irgendwann habe ich zu Hause mit Bierbrauen begonnen, weil ich in den Läden kein Bier gefunden habe, das mir schmeckte. Das hat sich dann nach und nach zu meinem Hobby entwickelt. Wenig später lernte ich Gabriel Hill, den Geschäftsführer der Bier Factory, kennen und begann, ein paar Rezepte zu entwickeln. Nach einem Forschungsjahr bei Novartis bin ich dann richtig eingestiegen, weil die Brauerei expandierte und dringend Unterstützung brauchte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.