Zum Hauptinhalt springen

Balkongitter der Demenzabteilung stehen erneut in der Kritik

In der Demenzabteilung im Haus Wäckerling soll die Höhe der viel diskutierten Absturzsicherung auf den Balkonen und Terrassen reduziert werden.

Aktuell sind die Balkongitter im Haus Wäckerling zwei Meter hoch. Geplant ist, die Absicherung um 60 Zentimeter zu senken.
Aktuell sind die Balkongitter im Haus Wäckerling zwei Meter hoch. Geplant ist, die Absicherung um 60 Zentimeter zu senken.
Manuela Matt

Die Meinungen waren geteilt, als das Pflege- und Betreuungszentrum Haus Wäckerling 2016 vor den Balkonen und Terrassen der Demenzabteilung eine Absturzsicherung in Form von über zwei Meter hohen Gittern montieren liess. Das Haus in Uetikon werde so zu einem Edelgefängnis, die Menschenwürde der Bewohner verletzt, und allgemein seien die Gitter doch völlig unangemessen, lautete der oppositionelle Konsens.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.