Zum Hauptinhalt springen

Auf einen Schlag 3000 Lebenspunkte eingebüsst

Yu-Gi-Oh ist ein Kartenspiel, das aus dem Japanischen übersetzt «König der Spiele» heisst. Findige Köpfe trafen sich im Spieltreff Thalwil, um den «König» unter sich auszumachen.

Der Spieltreff in Thalwil befindet sich mitten in der Gewerbe- und Industriezone Böni. In der 4000 Quadratmeter grossen Lokalität sitzen am Samstagvormittag rund 30 Jugendliche an den Spieltischen. Sie bestreiten ein Turnier mit den Yu-Gi-Oh-Karten. Je zwei Teilnehmer spielen gegeneinander. Flinke Hände bilden mit den rund 60 Karten, auf denen Figuren wie aus Japanischen Anime-Trickfilmen und Manga-Comics abgebildet sind, verschiedene Stapel.

Die Karten werden gemischt, abgehoben, sortiert, ehe bis zu fünf Karten auf den Tisch gelegt werden. Dieses Prozedere wiederholt sich mehrmals. Das Ambiente erinnert in punkto Essensgewohnheiten und Kleidung an Computerwettbewerbe, wie etwa bei E-Sportarten. Einige verdrücken Schokoriegel, auch das Getränk, das Flügel verleiht, darf nicht fehlen. Beliebte Outfits sind Kapuzenpullover, möglichst originelle T-Shirts und die obligaten Sneakers. Zur Standardausrüstung gehören ebenso trendige Kopfhörer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.