Zum Hauptinhalt springen

Alten Velos neuen Glanz verleihen

Das WTL (Werk- und Technologiezentrum Linthgebiet) eröffnet mit dem Velomarkt auch gleich einen neuen Laden. Das Angebot: Restaurierte Occasionsräder zu günstigen Preisen.

Achilles Häring präsentiert eines der restaurierten Fahrräder, die ab morgen im neuen WTL-Veloladen verkauft werden.
Achilles Häring präsentiert eines der restaurierten Fahrräder, die ab morgen im neuen WTL-Veloladen verkauft werden.
Michael Trost

«Dieses Velo war noch nie in seinem Leben so schön.» Achilles Häring ist die Freude anzusehen. Golden schimmert das Fahrrad, das der Leiter der Abteilung Zweirad im WTL für den Fototermin ausgewählt hat. Häring ist selber ein passionierter Velofahrer. Praktisch täglich legt er seinen Arbeitsweg – hin und zurück immerhin rund hundert Kilometer – mit dem Fahrrad zurück.

Im neuen Laden, den das WTL – ein sozialwirtschaftliches Unternehmen – am Mittwoch an seinem Standort an der Schachenstrasse eröffnet, stehen über hundert gebrauchte Velos. Achilles Häring und sein Team haben sie in den letzten Wochen generalüberholt. Ein durchschnittliches Rad, ohne viel Schnickschnack, ist schon ab hundert Franken zu haben. Häring verfolgt mit dem neuen Laden zwei Ziele: Einerseits den Kunden für vergleichsweise wenig Geld schöne und tipptopp funktionierende Velos zu verkaufen; anderseits die rund dreissig Teilnehmer eines Einsatzprogramms zu einer Arbeitshaltung zu bringen, mit der sie auf dem Arbeitsmarkt bestehen können. In der Zweiradwerkstatt können sie vor allem Kundenkontakt und exaktes Arbeiten üben. «Zusammen mit den hausinternen Coaching-Angeboten erhalten sie so die Basis für eine neue berufliche Zukunft», sagt der Abteilungsleiter.

Zusammenarbeit mit Velohändlern

In der Regel entstehen aus drei alten Fahrrädern zwei neue, erklärt Achilles Häring. Dabei werden die Lager sorgfältig auseinandergenommen, Bremsen und Schaltung bei Bedarf erneuert, ebenso Felgen und Pneus. Im Durchschnitt arbeiten die Beschäftigten etwa fünf Stunden an einem Fahrrad. Bisher organisierte das WTL zweimal jährlich einen Velomarkt. Dieser wird jetzt ergänzt durch das ganzjährige Angebot im Laden, wo auch kleinere Reparaturen ausgeführt werden. Der Reparaturservice in der Velostation am Bahnhof Jona bleibt bestehen. Mit den Fachgeschäften in der Umgebung sei das neue Angebot abgesprochen, sagt Häring. Diese seien sogar froh, wenn ihnen das WTL die wenig rentablen Reparaturen abnehme und schickten Kunden mit einem platten Pneu inzwischen gar an die Schachenstrasse. «Von Elektrovelos und teuren Hightech-Komponenten lassen wir hingegen die Finger», sagt Häring. «Da schicken wir die Leute ins Fachgeschäft.»

Seit Jahren betreut das WTL ausserdem die Aktion Velafrica. Hier werden alte Velos gesammelt und in Lieferungen von 500 Stück nach Afrika verschifft. Dort kommen sie vorwiegend für den Transport von Holz und Wasser zum Einsatz. Velos aus der Schweiz erleichtern den Menschen in Afrika laut Häring aber auch den Zugang zu Bildung und Gesundheitsversorgung und eröffnen ihnen wirtschaftliche Chancen.

Hauslieferdienst sucht noch Kunden

Ein weiteres WTL-Angebot ist der Hauslieferdienst per Velokurier. Dieser startete im Oktober 2016 und hatte seinen Standort bisher am Bahnhof Jona. Neu sind die Kuriere im Veloladen stationiert. Das hat laut Achilles Häring den Vorteil, dass sie an Reparaturen arbeiten können, wenn ihre Dienste als Hauslieferer gerade nicht gefragt sind. Mit den rund 2000 Lieferungen in den vergangenen anderthalb Jahren sind die Verantwortlichen noch nicht zufrieden. Die Tendenz sei zwar stetig steigend, sagt Häring, aber man sei noch lange nicht am Ziel.

Durch Gutscheine neue Kunden gewinnen

Zu den bisherigen Annahmestellen Sonnenhof, Manor sowie Migros und Coop Jona will man weitere gewinnen; mit Gutscheinen sollen Kunden das Angebot überdies einmal kostenlos testen können. Am Bahnhof Jona wird derweil das Angebot für Velofans weiter ausgebaut: Die Herzroute eröffnet dort eine E-Bike- Station. Auf der beliebten Radwanderroute quer durch die Schweiz ist Rapperswil-Jona Etappenort.

Der neue Veloladen an der Schachenstrasse 82 in Rapperswil-Jona ist von Montag bis Freitag, von 8 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet. Am Mittwoch findet ausserdem von 14 bis 18 Uhr ein Velomarkt für Occasionsfahrräder statt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch