Zum Hauptinhalt springen

18'000 Besucher staunen an der Räbechilbi

Das milde Herbstwetter motivierte viele Leute, die Räbechilbi zu besuchen. Die Organisatoren des schweizweit bekannten Dorffests zählten 18 000 Besucher. An ihnen zogen 44 Sujets vorbei.

Das ganze Dorf im Räbe-Fieber: Ein schön geschmückter Hauseingang heisst Besucher willkommen.
Das ganze Dorf im Räbe-Fieber: Ein schön geschmückter Hauseingang heisst Besucher willkommen.
André Springer
Räben, überall Räben - auch auf dem Platz vor dem Gemeindehaus.
Räben, überall Räben - auch auf dem Platz vor dem Gemeindehaus.
André Springer
Das Grossmünster unter den «Wahrzeichen von Zürich» vom Bergverein Männerriege Samstagern.
Das Grossmünster unter den «Wahrzeichen von Zürich» vom Bergverein Männerriege Samstagern.
André Springer
1 / 28

Noch ist es hell – doch bereits füllen die Besucherscharen die Perrons des Bahnhofs Richterswil. Das lässt erahnen, dass diese Räbe­chilbi gut besucht sein wird. Die Sujets stehen noch unbeleuchtet auf dem Parkplatz neben dem Bushof, wirken noch gar nicht magisch. Der Springbrunnen leuchtet zur Feier des Tages in zarten Farben. Langsam beginnt es einzudunkeln.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.