Zum Hauptinhalt springen

Frau trieb tot in der Glatt

Letzte Woche ist in der Glatt bei Oberglatt eine Frau tot aufgefunden worden. Aufgrund von ersten Erkenntnissen kann eine Dritteinwirkung nicht ausgeschlossen werden.

Die tote Frau wurde in der Glatt (Bild) gefunden - auf der Höhe Bruggeweg.
Die tote Frau wurde in der Glatt (Bild) gefunden - auf der Höhe Bruggeweg.
Keystone

Am vergangenen Donnerstagmorgen entdeckten in Oberglatt Arbeiter, die gerade mit Gewässerunterhaltsarbeiten bei der Glatt beschäftigt waren, einen leblosen Körper im Wasser. Die sofort verständigte Polizei berichtet nun, dass es sich bei der toten Frau um eine 90-jährige Schweizerin aus Dietlikon handle. Sie habe am Mittwoch gegen 15.20 Uhr ihre Wohnung in Dietlikon verlassen, heisst es in der Mitteilung weiter.

Womöglich kein Unfall

Nach ersten Abklärungen der Kantonspolizei Zürich, Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich (FOR) und des Rechtsmedizinischen Instituts Zürich (IRM), kann eine Dritteinwirkung nicht ausgeschlossen werden. Die genauen Umstände, wie die Frau zu Tode kam, sind unklar - es laufen entsprechende Untersuchungen.

Die schlanke und rund 160 Zentimeter grosse Frau trug eine hellblaue Daunenjacke mit Kapuze, Turnschuhe und Jeans. Zudem führte sie eine blaue Handtasche mit sich. Die Polizei sucht nun Zeugen, die die Frau gesehen haben könnten. Wer die Frau zur besagten Zeit gesehen hat, solle bitte mit den Behörden in Kontakt treten (044 247 22 11).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch