Zum Hauptinhalt springen

Federer und der überraschende Gegner mit dunklen Seiten

Im Viertelfinal des Australian Open trifft er auf den Amerikaner Sandgren, der schon 2018 in Melbourne für Schlagzeilen sorgte. Nicht nur positive.

Roger Federer zieht in den Viertelfinal ein. Dort trifft er auf Tennys Sandgren. (Video: SRF)

Nach Roger Federers 101. Sieg am Australian Open, einem 4:6, 6:1, 6:2, 6:2 gegen Marton Fucsovics (ATP 67), rückte rasch sein 57. Viertelfinal an einem Grand-Slam-Turnier in den Fokus, sein 15. in Melbourne (alles Rekorde). Denn in diesem trifft der 20-fache Majorsieger am Dienstag auf einen neuen und überraschenden Gegner, den Amerikaner Tennys Sandgren, der zum zweiten Mal an diesem Turnier aus dem Nichts im Viertelfinal auftaucht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.