Zum Hauptinhalt springen

UngleichbehandlungFDP und SVP kritisieren illegale Demonstrationen zu Corona-Zeiten

Etwas weniger als zwei Meter Abstand, leicht über 300 Personen: «Black Lives Matter»-Demo in Zürich am 13. Juni 2020.

«Fahrlässige Tötung»

Empfehlungen der KKJPD

Verantwortung der Einsatzkräfte

Oberster Polizist weist Kritik zurück

SDA

48 Kommentare
    R.Baetscher

    Abstand halten. Danke. Mit Demonstrationen von vorwiegend jungen Gleichgesinnten in der City lässt sich z. Z. kaum eine Krankheit noch eine Krise bewältigen. Die Statistiken bei der Coronapandemie zeigt, je disziplinierter eine Bevölkerung und je weniger dicht ein Land (oder ein Schweizer Kanton) bevölkert ist, desto geringer ist die Sterberate der Coronatoten.