Zum Hauptinhalt springen

Spieler und Staff negativ getestetFC Thalwil kann nach Corona-Fall wieder trainieren

Ab Dienstag nimmt Thalwils Erstliga-Mannschaft den Trainingsbetrieb wieder auf. Nachdem sich ein Spieler mit Covid-19 infiziert hatte, wurden alle Teammitglieder zum Test aufgeboten. Nur der Betroffene muss in Quarantäne bleiben.

Die Grün-Weissen können auf den Rasen zurückkehren: Nur der infizierte Thalwiler Erstliga-Spieler muss vorläufig dem Trainingsbetrieb fern bleiben – er hat aber weder Teamkollegen noch Staffmitglieder angesteckt.
Die Grün-Weissen können auf den Rasen zurückkehren: Nur der infizierte Thalwiler Erstliga-Spieler muss vorläufig dem Trainingsbetrieb fern bleiben – er hat aber weder Teamkollegen noch Staffmitglieder angesteckt.
Foto: André Springer

Im FC Thalwil herrscht Erleichterung. Präsident Roger Leutwyler hat positive Neuigkeiten zu vermelden: «Alle Testresultate fielen negativ aus.» Die Spieler und der Staff des Erstliga-Teams wurden zum Corona-Test aufgeboten, nachdem sich ein Akteur vergangene Woche innerhalb seiner Familie mit dem Virus angesteckt hatte. Der Betroffene meldete seine Infizierung umgehend bei den Mannschaftsverantwortlichen, nachdem er letzten Mittwoch (30. September) positiv getestet worden war. Der Verein stellte den Trainingsbetrieb der ersten Mannschaft umgehend ein und der Fussballverband genehmigte die beantragte Verschiebung des Meisterschaftsspiels vom Samstag auswärts gegen Wettswil-Bonstetten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.