Zum Hauptinhalt springen

Wechsel im Längimoos RüschlikonDiakonie Nidelbad stellt langjährige Pächterfamilie vor die Tür

Die Familie Meier betreibt den Bauernbetrieb Längimoos in Rüschlikon seit mehr als 60 Jahren. Die dritte Generation steht bereit, kommt aber nicht zum Zug.

Die Betriebsgemeinschaft Längimoos – mit dem Hinteren Längimoos (rechts im Vordergrund) und dem Vorderen Längimoos (links im Hintergrund) – ist idyllisch gelegen zwischen Kopfholz-Wald und Moräne.
Die Betriebsgemeinschaft Längimoos – mit dem Hinteren Längimoos (rechts im Vordergrund) und dem Vorderen Längimoos (links im Hintergrund) – ist idyllisch gelegen zwischen Kopfholz-Wald und Moräne.
Foto: Sabine Rock

Idyllisch ist er gelegen, der Bauernbetrieb Längimoos, eingebettet zwischen Kopfholz-Wald und Moräne – eine kleine Oase, abgeschirmt vom regen Betrieb des Rüeschliker Industriequartiers und der A3. Behornte Kühe mit Glocken grasen im Schatten der Bäume. Pferde schauen den Besuchern und Erholungsuchenden aus ihren Auslaufboxen neugierig entgegen. 200 Hühner gackern in ihrem Gehege, auf den Feldern wartet Heu darauf, eingebracht zu werden. Im Hofladen werden Eier und Milch vom Hof feilgeboten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.