Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Analyse zu neuen Russland-SanktionenDie EU braucht einen langen Atem

Gegen ein sofortiges Ölembargo: EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen im Europaparlament. 

Ein schneller Ausstieg beim russischen Öl wäre für Haushalte und Firmen in Europa ein Problem.

Strafmassnahmen gegen Banken und TV-Sender

Die neuen Sanktionen könnten delikat werden für den Handelsplatz Schweiz.

Anfang April zu Besuch im Kriegsgebiet: Ursula von der Leyen hier in Butscha ausserhalb von Kiew.