Zum Hauptinhalt springen

Fall NawalnyEU bringt Russland-Sanktionen auf den Weg

Der russische Kremlkritiker Alexej Nawalny mit Frau Julia am Krankenbett in der Charité in Berlin.

SDA/sep

72 Kommentare
    Heinrich Baur

    Nach diesem Affront ist es umso bedauerlicher, dass Deutschland nicht endlich auf die Skandinavier und andere Bedenkenträger der EU zugeht und das Nord Stream 2 Projekt engültig einstellt.

    Am Ende des fossilen Zeitalters sind bestehende Pipelines, z.B. durch die Ukraine, die Ostsee und neue LNG Terminals zur Absicherung ausreichend.

    Litvinenko, Skripal, Janukovic, Wersilov, Kara-Mursa, Politkovskaya, Nemzov, etc... dazu viele bedrohte Lokalpolitiker im ganzen Land. Wer im Westen hat dieses enorme Interesse haben die russische Opposition zu eliminieren bzw. derart einzuschüchtern und warum ermittelt der Kreml nicht in diese Richtung?

    Putin hat leider jegliche rechtstaatliche und zivilisatorische Hemmungen verloren.