Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kampf gegen die KinderlähmungEtappensieg über das Polio-Virus

Ein Kind in Nigeria bekommt eine Schluckimpfung gegen Kinderlähmung.

Etwa zwei Millionen Kinder vor Lähmung bewahrt

Mund auf, das Vakzin auf die Zunge getropft, schlucken.

Neuer Polio-Brandherd

«In jedem zweiten Haus wird die Impfung abgelehnt. Die Frauen sagen, dass ihre Ehemänner ihnen die Impfung verboten hätten.»

Helferin, die Aktivitäten der Polio-Initiative evaluiert

Status «poliofrei» umstritten

Neues Hindernis: Covid-19

6 Kommentare
Sortieren nach:
    Mark Fisher

    Rund mein ganzes Leben lang hat mich der Kampf gegen die Kinderlähmung quasi begleitet. Selbst wurde ich Mitte der 1960-er Jahre geimpft, als Bub hatte ich noch die Erzählungen der Erwachsenen darüber mitbekommen: Die Schicksale, den Bruder oder die Schwester an dieser schrecklichen Krankheit zu verlieren ... und es gab auch noch einige Personen im weiteren Umkreis, die von dieser Krankheit gezeichnet blieben. Deshalb hatte ich es selbstverständlich geschätzt, mit jenem Würfelzucker und dem Impfstoff vor einer Erkrankung an Polio geschützt zu sein.

    Vor rund drei Jahren gab es die dringende Empfehlung, von den Gesundheitsbehörden der Schweiz und in Baden-Württemberg, sich gegen eine Erkrankung aufgrund von Zweckenbissen impfen zu lassen. Da ich am Bodensee oft und gerne in der Natur unterwegs war, hatte ich es mir überlegt und deshalb mich vorgängig gründlich im Internet informiert und anschliessend mit meinem Hausarzt besprochen. In der Folge hatte ich im monatlichen Abstand alle Impfungen, welche sinnvoll sind, ergänzt und alte erneuert.

    Nun warte ich, mittlerweile im Südpazifik lebend, noch auf eine mögliche Impfung gegen Denguefieber und natürlich gegen Covid-19. Auch ich verstehe mich als kritischen Zeitgenossen, doch die Ablehnung so vieler Impfgegner, nicht nur in Afrika oder am Hindukusch, sondern vorallem in der Schweiz, in Europa und anderswo in entwickelten Ländern, kann ich wirklich nicht nachvollziehen. Jede Impfung hilft doch der ganzen Menschheit.