Zum Hauptinhalt springen

Entscheid zum Finanzausgleich vertagt

Die Kirchensynode wird nicht wie geplant am Dienstagabend über den neuen Finanzausgleich entscheiden. Es seien noch zu viele Fragen offen, heisst es.

Die Kirchensynode verschiebt den Entscheid über den neuen Finanzausgleich, auch weil der Finanzvorsteher der Kirchenpflege Kyburg Kritik übte.
Die Kirchensynode verschiebt den Entscheid über den neuen Finanzausgleich, auch weil der Finanzvorsteher der Kirchenpflege Kyburg Kritik übte.
mad

Ruedi Morf, Finanzvorsteher der reformierten Kirchenpflege Kyburg, ist nicht nur zufrieden, sondern überrascht und glücklich, wie er auf Anfrage sagt. Heute Dienstagabend hätten die Mitglieder der Synode über den neuen Finanzausgleich der Zürcher Landeskirche entscheiden sollen. Das Geschäft ist nun aber von der Traktandenliste verschwunden. Das Büro der Synode hat es in Absprache mit dem Kirchenrat zurückgezogen und auf eine spätere Sitzung vertagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.