Zum Hauptinhalt springen

Sparmassnahmen an PrimarschuleEnde nach 185 Jahren – Wädenswil schliesst ein Schulhaus

Das Schulhaus Langrüti schliesst Ende Schuljahr. Im Ortsteil Au verschwindet ein Kindergarten. Dies dürften nicht die letzten Sparentscheide der Schulpflege sein.

Schulpräsidentin Alexia Bischof sagt, der Entscheid, die Schule Langrüti zu schliessen, sei schweren Herzens getroffen worden.
Schulpräsidentin Alexia Bischof sagt, der Entscheid, die Schule Langrüti zu schliessen, sei schweren Herzens getroffen worden.
Foto: Sabine Rock

Die Tage des Schulhauses Langrüti auf dem Wädenswiler Berg sind gezählt. Nur noch vierzehn Kinder werden dort in einer altersdurchmischten Mittelstufeklasse unterrichtet. Die Schülerzahlen werden im Einzugsgebiet auch nicht mehr substanziell ansteigen, wie Schulpräsidentin Alexia Bischof (CVP) sagt. Deshalb wird das Schulhaus Ende dieses Schuljahres geschlossen.

Dieser Entscheid der Schulpflege wühlt viele auf, auch die Schulpräsidentin selber: «Ich bin immer noch daran, es zu verdauen.» Generationen von Kindern haben im kleinen Schulhaus Lesen und Rechnen gelernt und Freundschaften geschlossen, die ein Leben lang anhalten. Ein Blick um und in das Schulhaus zeigt, hier wird nicht nur gebüffelt, hier wird gelebt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.