Zum Hauptinhalt springen

Frühe FörderungEltern werden zu Sprachkenntnissen ihrer Kinder befragt

In Luzern sollen Kinder, die in den Kindergarten können, Deutsch können. Die Stadt verteilt Fragebögen.

 Sprachtechnische Vorbereitung für die Kinder. 
 Sprachtechnische Vorbereitung für die Kinder. 
Bild: Esther Michel

Zeige der Fragebogen, dass eine Sprachförderung sinnvoll sei, schlage sie den Eltern vor, ihre Kinder in eine Spielgruppe oder in eine Kita zu schicken, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Dort könne das Kind spielerisch seine Deutschkenntnisse verbessern.

Fragebogen erhalten Eltern, die Kinder haben, die zwischen dem 1. August 2016 und dem 31. Juli 2017 auf die Welt gekommen sind. Dies sind rund 700 Kinder, gemäss den Erfahrungen in anderen Gemeinden dürfte etwa ein Drittel eine frühe Sprachförderung benötigen. Die Stadt unterstützt den Spielgruppen- und Kitabesuch finanziell.

Eine frühe Sprachförderung wird vom kantonalen Volksschulbildungsgesetz von 2016 vorgesehen. Die Fragebogen wurden vom Kanton Basel-Stadt entwickelt und von der Dienststelle Volksschulbildung des Kantons Luzern zur Verfügung gestellt. Vor der Stadt Luzern hatten bereits mehrere andere Gemeinden mit der Umsetzung der frühen Sprachförderung begonnen.

SDA