Zum Hauptinhalt springen

Vögel akzeptieren NistkästenEine der grössten Mauersegler-Kolonien ist gerettet

In Horgen brütet eine der grössten Mauersegler-Kolonien der Schweiz. Mit dem Abbruch eines Gebäudes hat sie ihren Brutplatz verloren. Doch es gibt Lebenszeichen.

Der alte Nistplatz der Mauersegler am See-Spital in Horgen (im Bild) existiert nicht mehr. Dennoch sind die Vögel zurückgekehrt. Und haben teilweise bereits Nistkästen bezogen.
Der alte Nistplatz der Mauersegler am See-Spital in Horgen (im Bild) existiert nicht mehr. Dennoch sind die Vögel zurückgekehrt. Und haben teilweise bereits Nistkästen bezogen.
Foto: PD

Es ist ein Erfolg, mit dem Albin Bürkli vom Naturschutzverein Horgen nicht gerechnet hat: Die Mauersegler sind zurück. Letztes Jahr hat Bürkli dem See-Spital signalisiert, dass der Standort Horgen ein wichtiger Brutplatz für Mauersegler ist – insbesondere jenes Gebäude, welches mittlerweile abgebrochen worden ist, um dem 100-Millionen-Neubau Neo Platz zu machen, der bis 2022 gebaut wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.