Zum Hauptinhalt springen

Neuer Brunnen für StäfaEin Zeuge der frühen Wasserversorgung wird ersetzt

Der Sandsteinbrunnen vor dem Stäfner Restaurant Metzg steht dort seit 1807. Eine Sanierung wäre zu teuer gewesen, darum ist der Trog ersetzt worden.

Mit einem Kran wird der neue Brunnentrog der Brunnengenossenschaft Grundhalden eingesetzt.
Mit einem Kran wird der neue Brunnentrog der Brunnengenossenschaft Grundhalden eingesetzt.
Foto: Manuela Matt

Konzentriert verfolgt Brunnenmeister Hansueli Steinmann jeden Handgriff des Kranführers. Dieser steuert den an robusten Ketten schwebenden Brunnentrog mit grosser Vorsicht von der Ladefläche des Autokrans zur klaffenden Lücke vor dem Brunnenstock an der Einmündung der Grund- in die Bergstrasse in Stäfa. Dort stand bis vor wenigen Tagen noch der aus dem Jahr 1807 stammende Trog.

In seiner Geschichte musste dieser aber schon mehrmals wegen Witterungsschäden restauriert und ausgebessert werden, wie der Brunnenmeister erzählt. Hansueli Steinmann übt das Amt im Auftrag der Brunnengenossenschaft Grundhalden aus, welcher der Brunnen vor dem Restaurant Metzg gehört.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.