Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Um kleine Firmen zu unterstützenEidgenossenschaft soll für die EU Steuern einziehen

Der Zürcher FDP-Nationalrat Andri Silberschmidt schlägt vor, dass der Bund Mehrwertsteuern für andere Länder einzieht.

Creator Economy betroffen

«Hier gäbe es die Möglichkeit, dass der Staat eine sinnvolle Dienstleistung anbietet.»

FDP-Nationalrat Andri Silberschmidt

Abkommen mit der EU

12 Kommentare
Sortieren nach:
    B Suter

    Gute Idee ohne aber durchdacht zu sein.

    a) ausländische Unternehmen haben mit Schweizer Konsumenten das exakt gleiche Problem, weltweit!

    b) Steuerpflichtig ist nicht die Eidgenossenschaft, sondern das Unternehmen

    c) die Verstaatlichung der Steuerpflicht eines Unternehmens, das im Ausland tätig ist, hat nun wirklich nichts mit liberaler Haltung der FDP zu tun

    Falls so etwas eingeführt wird, dann durch die EU und Schweiz selber. Es könnten private Unternehmen als komlektive Steuervertreter vorgesehen werden, welche dann anstelle der CH Unternehmen die Steuer im Ausland abrechnen. Das wäre dann eine halbwegs wirtschafts-liberale Lösung mit verschiedenen Dienstleistungsanbietern.