Dossier: Abstimmungen 24. September 2017

Am Sonntag haben die Stimmberechtigten über regionale, kantonale und nationale Vorlagen zu befinden. Eine Übersicht dazu bietet dieses Dossier.


News

Oetwil erreicht mit Beiblatt Ablehnung zum Heimgesetz

67 Gemeinden haben das Referendum gegen das Heimgesetz ergriffen. Doch nur in Oetwil schlossen sich am Sonntag die Stimmbürger ihrem Gemeinderat an. Das lag wohl an einem Blatt Papier mit 21 eindringlichen Wörtern. Mehr...

Amden erteilt Schenkungsvorlage eine Absage

Die Stimmbürger von Amden haben am Sonntag Nein zu einer Schenkung gesagt. Damit folgten sie der Empfehlung des Gemeinderats. Mehr...

Klares Votum für die 10-Millionen-Bürgschaft

Die Stimmbürger der Stadt wollen für den Neubau von 50 Alterswohnungen im Joner Porthof eine Solidarbürgschaft von 10 Millionen Franken sprechen. Sie stimmten der Vorlage des Stadtrates sehr deutlich zu. Mehr...

Klare Zustimmung zu neuem Schulhaus Wolfgraben

Die Langnauer Stimmbevölkerung nimmt den Neubau im Wolfgraben wuchtig an. Rund 80 Prozent sprechen sich dafür aus. Es bleibt dabei: Schulvorlagen haben in der Regel ein leichtes Spiel bei der Bevölkerung. Mehr...

Wädenswiler sagen deutlich Ja zum Werkhof-Kredit

An der Abstimmung haben die Wädenswiler Stimmberechtigten einen Kredit von 8,6 Millionen Franken gutgeheissen. Dadurch ist der Weg geebnet für den Neubau der Sammelstelle und die Sanierung des Werkgebäudes. Mehr...

Interview

Luxuslösung oder Notwendigkeit?

Die Sozialhilfe für vorläufig Aufgenommene läuft für Kantonsrat Claudio Schmid (SVP) kostenmässig aus dem Ruder. Nicolas Galladé (SP) ist Sozialvorsteher in der Stadt Winterthur und sagt, bei einer Streichung der Beiträge werde es erst richtig teuer. Mehr...

«Dieses Heimgesetz ist ein Pfusch und ein Sündenfall»

67 Zürcher Gemeinden haben das Referendum gegen das kantonale Gesetz zur Heimfinanzierung ergriffen. Der Oetwiler Gemeindepräsident Jürg Hess (SVP) und der Horgner Gemeinderat und Kantonsrat Hans-Peter Brunner (FDP) erklären, warum es am 24. September abgelehnt werden sollte. Mehr...

Hintergrund

Entsorgung mittels Chipkarte eigenhändig vornehmen

Die Stimmberechtigten entscheiden am 24. September über den Neubau der Wertstoffsammelstelle und die Erweiterung des Werkgebäudes. Beide Gebäude sind sanierungsbedürftig und bieten für die heutigen Bedürfnisse zu wenig Platz. Mehr...

Gemeinde wirbt für neues Schulhaus Wolfgraben

Die Gemeinde Langnau lud am Donnerstagabend zu einem Infoanlass über den Ersatzneubau des Schulpavillons Wolfgraben ein, der am 24. September zur Abstimmung steht. Während die Vertreter des Projekts für ihr Vorhaben warben, wurden auch kritische Stimmen aus dem Publikum laut. Mehr...

An 70 Franken scheiden sich die Geister

Sollen frisch Pensionierte 70 Franken mehr Rente erhalten? Diese Frage spaltet Politiker bei der AHV-Reform. Das wurde beim Podium der lokalen Parteien im Joner Kreuz einmal mehr deutlich. Mehr...





Oetwil erreicht mit Beiblatt Ablehnung zum Heimgesetz

67 Gemeinden haben das Referendum gegen das Heimgesetz ergriffen. Doch nur in Oetwil schlossen sich am Sonntag die Stimmbürger ihrem Gemeinderat an. Das lag wohl an einem Blatt Papier mit 21 eindringlichen Wörtern. Mehr...

Amden erteilt Schenkungsvorlage eine Absage

Die Stimmbürger von Amden haben am Sonntag Nein zu einer Schenkung gesagt. Damit folgten sie der Empfehlung des Gemeinderats. Mehr...

Klares Votum für die 10-Millionen-Bürgschaft

Die Stimmbürger der Stadt wollen für den Neubau von 50 Alterswohnungen im Joner Porthof eine Solidarbürgschaft von 10 Millionen Franken sprechen. Sie stimmten der Vorlage des Stadtrates sehr deutlich zu. Mehr...

Klare Zustimmung zu neuem Schulhaus Wolfgraben

Die Langnauer Stimmbevölkerung nimmt den Neubau im Wolfgraben wuchtig an. Rund 80 Prozent sprechen sich dafür aus. Es bleibt dabei: Schulvorlagen haben in der Regel ein leichtes Spiel bei der Bevölkerung. Mehr...

Wädenswiler sagen deutlich Ja zum Werkhof-Kredit

An der Abstimmung haben die Wädenswiler Stimmberechtigten einen Kredit von 8,6 Millionen Franken gutgeheissen. Dadurch ist der Weg geebnet für den Neubau der Sammelstelle und die Sanierung des Werkgebäudes. Mehr...

Oetwil als «Gallisches Dorf» im Kanton

Sämtliche Gemeinden im Kanton stimmten der Änderung des zürcherischen Heimgesetzes zu, mit durchschnittlich fast einer Dreiviertelmehrheit. Ausser Oetwil am See: Dort fiel die Vorlage hochkant durch. Mehr...

Stadt und Kanton sind mit E-Voting-Premiere zufrieden

Die E-Voting-Premiere scheint geglückt: Über 5500 Stimmberechtigte in vier Pilotgemeinden haben das Internet gewählt, um abzustimmen. Mehr...

Abstimmungen: Alle Resultate im Überblick

Ja zur 10-Millionen-Bürgschaft in Jona +++ Ja zum Neubau der Wertstoffsammelstelle in Wädenswil +++ Ja zu allen Gemeindeverordnungen im Bezirk Meilen. Mehr...

Sozialhilfe-Stopp: SVP verspricht Nachbesserungen

Falls die Zürcherinnen und Zürcher am 24. September Ja sagen zum Sozialhilfe-Stopp für vorläufig Aufgenommene, will die SVP ihre eigene Vorlage nachbessern: Über Vorstösse im Kantonsrat will sie erreichen, dass die Gemeinden dann doch nicht auf Mehrkosten sitzenbleiben. Mehr...

«Reparaturvorlage» will Fehlanreize ausmerzen

«Kindeswohl statt Kostenstreit»: Unter diesem Motto kämpft das überparteiliche Komitee «Ja zum Kinderheimgesetz» für die Vorlage zur Änderung des Gesetzes über Jugendheime und Pflegekinderfürsorge. Es befürchtet, dass Kinder ohne Not aus Kostengründen im Heim platziert werden. Mehr...

«Integrationspolitischen Fehler» verhindern

26 Zürcher Gemeinden werfen dem Kanton vor, sie bei der geplanten Änderung des Sozialhilfegesetzes nicht angehört zu haben. Hätte er dies getan, wäre die Abstimmung vom 24. September nicht nötig, sind sie überzeugt. Mehr...

«Ich will nicht von Sozialhilfe abhängig sein»

Ohne Sozialhilfegelder stehen Deutschkurse und Integrationsprogramme für vorläufig Aufgenommene auf der Kippe. Mehr...

Luxuslösung oder Notwendigkeit?

Die Sozialhilfe für vorläufig Aufgenommene läuft für Kantonsrat Claudio Schmid (SVP) kostenmässig aus dem Ruder. Nicolas Galladé (SP) ist Sozialvorsteher in der Stadt Winterthur und sagt, bei einer Streichung der Beiträge werde es erst richtig teuer. Mehr...

«Dieses Heimgesetz ist ein Pfusch und ein Sündenfall»

67 Zürcher Gemeinden haben das Referendum gegen das kantonale Gesetz zur Heimfinanzierung ergriffen. Der Oetwiler Gemeindepräsident Jürg Hess (SVP) und der Horgner Gemeinderat und Kantonsrat Hans-Peter Brunner (FDP) erklären, warum es am 24. September abgelehnt werden sollte. Mehr...

Entsorgung mittels Chipkarte eigenhändig vornehmen

Die Stimmberechtigten entscheiden am 24. September über den Neubau der Wertstoffsammelstelle und die Erweiterung des Werkgebäudes. Beide Gebäude sind sanierungsbedürftig und bieten für die heutigen Bedürfnisse zu wenig Platz. Mehr...

Gemeinde wirbt für neues Schulhaus Wolfgraben

Die Gemeinde Langnau lud am Donnerstagabend zu einem Infoanlass über den Ersatzneubau des Schulpavillons Wolfgraben ein, der am 24. September zur Abstimmung steht. Während die Vertreter des Projekts für ihr Vorhaben warben, wurden auch kritische Stimmen aus dem Publikum laut. Mehr...

An 70 Franken scheiden sich die Geister

Sollen frisch Pensionierte 70 Franken mehr Rente erhalten? Diese Frage spaltet Politiker bei der AHV-Reform. Das wurde beim Podium der lokalen Parteien im Joner Kreuz einmal mehr deutlich. Mehr...

Stichworte

Autoren