Dossier: Das Wetter in der Region

Ob Unwetter, Schnee, Hitze oder Föhn: Das Wetter gibt immer zu reden. Hier gibts alles zum Wettergeschehen in der Region.


News

Wenn es wegen Blitz und Donner für das Personal zu gefährlich ist

Während fast 40 Minuten herrschte am Dienstagmorgen am Flughafen Zürich Stillstand. Wegen eines starken Gewitters mit vielen Blitzen wurde der Betrieb eingestellt. Mehr...

Der Zürichsee ist in Sommernächten eine Hitzeinsel

Der Kanton Zürich stellt den Gemeinden neue Karten zur Verfügung, welche die Hitzebelastung aufzeigen. Dabei zeigt sich, dass der Zürichsee nachts zu den wärmsten Gebieten gehört. Mehr...

Gewitter legt Flugbetrieb lahm

Wieder sind am frühen Freitagabend starke Gewitter über das Unterland gezogen. Betroffen war auch der Flughafen. Mehr...

«Das war ein seltenes Ereignis»

In Wädenswil wurde am Montagabend der zweithöchste Niederschlags-Stundenwert seit Messbeginn 1981 verzeichnet. So etwas sei nur alle 20 bis 50 Jahre zu erwarten, heisst es von Meteoschweiz. Mehr...

Schäden von 20 Millionen nach Gewitter im Unterland

Das heftige Gewitter vom vergangenen Mittwoch hat im Zürcher Unterland zu Schäden in Millionenhöhe geführt. Bei der kantonalen Gebäudeversicherung gingen rund 1500 Schadenmeldungen ein. Mehr...

Hintergrund

Bise und Frost legen Baustellen lahm

Rissiger Beton und eiskaltes Eisen: Die klirrende Kälte erschwert die Arbeit auf dem Bau derart, dass der Betrieb vielerorts ruht. Eine Schlechtwetterversicherung kommt kaum zum Einsatz, vielmehr kompensieren die Arbeiter ihre Überzeit. Mehr...

Kurze Kältewelle schliesst den Winter ab

Der zu milde Winter 2017/2018 verabschiedet sich mit einem eiskalten Finale. Die Minuswerte der kommenden Tage sind aber nicht rekordverdächtig. Das zeigt ein Blick auf frühere Jahre. Mehr...

Video

Im Wettlauf gegen den Borkenkäfer

Sturmtief Burglind brauchte am 3. Januar nur zwei Stunden, um einen Riesenschaden anzurichten. Die Aufräumarbeiten werden zum Teil monatelang dauern. So viel Zeit haben die Förster am Zürichsee aber nicht. Mehr...

Und dann donnerten die Ziegel vom Klosterdach

Vier kaputte Fensterscheiben, ein undichter Dach­stock und fast hundert zerschellte Ziegelsteine: Im Kapuzinerkloster hat das Sturmtief Burglind unschöne Spuren hinterlassen. Die Feuerwehr stand vor einem Härtetest. Mehr...

Video

Die kälteste Nacht steht noch bevor

In der Nacht auf Mittwoch ist es nochmals richtig kalt geworden. Die Temperaturen sanken selbst in tiefen Lagen teilweise unter null Grad und es schneite. Am kältesten soll die Nacht auf Freitag werden. Mehr...





Wenn es wegen Blitz und Donner für das Personal zu gefährlich ist

Während fast 40 Minuten herrschte am Dienstagmorgen am Flughafen Zürich Stillstand. Wegen eines starken Gewitters mit vielen Blitzen wurde der Betrieb eingestellt. Mehr...

Der Zürichsee ist in Sommernächten eine Hitzeinsel

Der Kanton Zürich stellt den Gemeinden neue Karten zur Verfügung, welche die Hitzebelastung aufzeigen. Dabei zeigt sich, dass der Zürichsee nachts zu den wärmsten Gebieten gehört. Mehr...

Gewitter legt Flugbetrieb lahm

Wieder sind am frühen Freitagabend starke Gewitter über das Unterland gezogen. Betroffen war auch der Flughafen. Mehr...

«Das war ein seltenes Ereignis»

In Wädenswil wurde am Montagabend der zweithöchste Niederschlags-Stundenwert seit Messbeginn 1981 verzeichnet. So etwas sei nur alle 20 bis 50 Jahre zu erwarten, heisst es von Meteoschweiz. Mehr...

Schäden von 20 Millionen nach Gewitter im Unterland

Das heftige Gewitter vom vergangenen Mittwoch hat im Zürcher Unterland zu Schäden in Millionenhöhe geführt. Bei der kantonalen Gebäudeversicherung gingen rund 1500 Schadenmeldungen ein. Mehr...

Am Abend drohen erneut heftige Gewitter

Heftige Gewitter haben am Mittwochabend vor allem im Norden des Kantons Zürich Schäden verursacht. Heute dürfte sich das Spiel wiederholen – es drohen erneut Unwetter. Mehr...

Video

Sirenenalarm im Wehntal und Stillstand am Flughafen

Unwetter haben am Mittwochabend im Kanton Zürich Schäden angerichtet. Im Wehntal wurde das Trinkwasser verschmutzt und am Flughafen wurde der Betrieb zwischenzeitlich eingestellt. Mehr...

Feuerwehreinsätze wegen heftigem Gewitter

Starker Gewitterregen hat am Dienstagabend in Stäfa, Männedorf und Hombrechtikon Schäden angerichtet. Die Feuerwehren standen wegen vollgelaufener Keller im Einsatz. Mehr...

Kanton verspricht Unterstützung für Sturmschäden

Die Förster kämpfen immer noch mit seinen Folgen: Die Wälder in der Region haben sich immer noch nicht ganz von den Schäden des Sturms Burglind erholt. Nun bietet der Kanton Unterstützung. Mehr...

Trockenster April seit Messbeginn am Zürichsee

Seit Anfang April hat es im Grossraum Zürich und der Nordostschweiz kaum geregnet. Schuld ist eine seit Wochen festgefahrene Wetterlage. Die Trockenheit dürfte sich weiter verschärfen. Mehr...

Zuerst Föhnwärme, dann Sturmböen

Zum ersten Mal in diesem Jahr wurde am Mittwoch verbreitet die 20 Grad-Marke geknackt. Verantwortlich dafür: Der Föhn. Am Nachmittag sorgte dann eine Kaltfront für Sturm und Abkühlung. Mehr...

Kuscheln gegen die Kälte

Wegen der gefrorenen Böden finden die Grossen Brachvögel derzeit kaum Nahrung. Gegen die Kälte kennen sie allerdings ein wirksames Mittel: Wie sich in Jona zeigt, ­rücken über hundert Tiere eng zusammen. Mehr...

Auf die Kälte folgt der Föhn

-13 Grad in Winterthur und Kloten, -11 Grad am Zürichsee: Die Region hat den kältesten Morgen dieses Winters hinter sich. Die Kältewelle neigt sich nun ihrem Ende entgegen. Mehr...

Was braucht es für eine Seegfrörni?

Mit der Seegfrörni auf dem Zürichsee wird es diesen Winter nichts werden. Eine Faustregel besagt, dass dafür eine negative Kältegradsumme von 350 nötig ist. Derzeit stehen wir bei 45. Mehr...

«Solche Sturmphasen gehören zu unserem Klima»

Schwere Sturmböen rüttelten in dieser Woche an drei Tagen in Folge an den Fensterläden. Eine vergleichbare Sturmserie gab es letztmals 2004. Mehr...

Video

Sturm bleibt zahmer als «Burglind»

Mit Böen um 90 km/h ist ein Wintersturm am Dienstag über die Region gezogen. Damit war der Sturm deutlich schwächer als «Burglind». Bis Donnerstag bleibt es stürmisch. Mehr...

Wetterdienste warnen vor mehrtägiger Sturmlage

In den Wäldern werden immer noch die Schäden beseitigt, die Sturm «Burglind» angerichtet hat – da steht bereits die nächste Sturmlage vor der Tür. Diese dauert mehrere Tage. Mehr...

Schadholzmenge ist im Bezirk Meilen besonders hoch

Rund 10'000 Kubikmeter Holz hat Sturm «Burglind» nach ersten Schätzungen im Bezirk Meilen zu Boden geworfen. Etwa die Hälfte davon liegt allein in Stäfa, Oetwil und Hombrechtikon. Mehr...

Stadthaus ist ab Dienstag wieder offen

Die statische Überprüfung des Adliswiler Stadthauses hat ergeben, dass es nie eine Einsturzgefahr bestand. Die Statik des 50-jährigen Gebäudes wird dennoch verbessert. Mehr...

Spaziergänger unterschätzen die Gefahren im Wald

Auch in der Woche nach dem verheerenden Wintersturm «Burglind» werden noch neue Schäden entdeckt. Die Gefahren im Wald sind nach wie vor gross. Trotz Warnungen und Sperrungen betreten aber Spaziergänger gefährliche Zonen. Mehr...

Im Wald zeigt sich ein Bild der Verwüstung

Zahlreiche Bäume haben den Böen des Sturmtiefs «Burglind» nicht standgehalten. Die Förster bezeichnen die Schäden in den Wäldern als massiv. Das Holz muss nun möglichst rasch herausgeholt werden, um einen Befall mit Borkenkäfern zu verhindern. Mehr...

«Kommt weit seltener als alle 100 Jahre vor»

Eine Orkanböe von 150,8 km/h wurde am Mittwoch beim Durchzug von Sturmtief «Burglind» in Wädenswil gemessen. So viel wie nie zuvor an dieser Stelle. Eine Einordnung. Mehr...

Video

«Burglind» bringt Orkanböen und grosse Schäden

Sturm «Burglind» schüttelt die Region durch. In mehreren Gemeinden fiel der Strom aus, es gab teils grosse Schäden. Der Flug-, Bahn- und Fährbetrieb war beeinträchtigt. Mehr...

Video

Sturm schüttelt Zürichsee-Schiffe durch

Ein Wintersturm ist am Donnerstag mit Böen von 80 bis 90 km/h über die Region gefegt. Die ZSG-Kapitäne passten ihre Fahrweise den ruppigen Bedingungen an. Grössere Schäden gab es nicht. Mehr...

Winterdienste sind für kalten Winter gerüstet

Damit Strassen und Wege trotz Schneefall benutzbar bleiben, stehen die Werkhof-Arbeiter der Gemeinden im Dauereinsatz. Diese Arbeit zu bewältigen erfordert dabei nicht nur frühes Aufstehen, sondern auch eine effiziente Vorgehensweise. Mehr...

Der kalte November war eigentlich zu warm

Schnee, Wind und Kälte: So wird der diesjährige November in Erinnerung bleiben. Allerdings täuscht der Eindruck. Klimatologisch war der Monat zu warm. Mehr...

Schlechtes Wetter verhindert den Frost

Im Norden des Kantons Zürich sank die Temperatur am Montagmorgen wegen Polarluft in den Minusbereich. Am Zürichsee hingegen war es 5 Grad wärmer. Mehr...

Video

Sturm schüttelt Flugzeuge durch

Wegen Sturmtief «Sebastian» mussten am Flughafen Zürich Flugzeuge bei der Landung durchstarten. Die Luftseilbahn Felsenegg in Adliswil musste den Betrieb zeitweise einstellen. Mehr...

Video

Am Donnerstag kommt der erste Wintersturm

Zum ersten Mal diesen Herbst wird es am Donnerstag stürmisch. Die Kaltfront des Tiefs «Sebastian» bringt vor allem um die Mittagszeit Sturmböen bis ins Flachland. Mehr...

Video

Wenn der Dorfbach zur braunen Brühe wird

Die starken Regenfälle der letzten zwei Tage haben viele Bäche und Flüsse in der Region anschwellen lassen. Eindrücklich zeigt sich das an der Jona – sie hat ihr «Gesicht» innert kürzester Zeit völlig verändert. Mehr...

Wetterdienste warnen vor intensivem Regen

Pünktlich zum Monatswechsel ändert sich nicht nur die Jahreszeit, sondern auch das Wetter. Es wird kühl und regnerisch. Vor allem in der Zürichsee- und Oberseeregion könnte der Regen sogar zum Problem werden. Mehr...

«Bäume knickten um, als wären sie Streichhölzer»

Der Norden des Kantons Zürich ist in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch von einem heftigen Unwetter, einer «Superzelle», heimgesucht worden. In Winterthur und Umgebung hat Hagelschlag Millionenschäden angerichtet. Mehr...

In diesen Gemeinden scheint die Sonne am längsten

Die Sonne scheint im Bezirk Meilen in der Regel viel länger als im Bezirk Horgen. Doch wo in der Region geht sie am spätesten unter? An der Goldküste? Antworten liefert eine neue Computeranalyse der Zürcher Kantonalbank. Mehr...

Tropisch war es vor allem in den Städten

Die Nacht auf Freitag war «tüppig» – in den Städten blieb das Thermometer bei 22 bis 24 Grad stehen. Die Bedingung für eine Tropennacht war damit erfüllt. Mehr...

Video

Heiss – aber noch kein Vergleich zum Rekordsommer 2003

Alles stöhnt derzeit unter der Hitze. Bereits am Dienstag ist die Temperatur auf 30 bis 32 Grad gestiegen. Rekordverdächtig ist das aber (noch) nicht. Und: Es ist nicht allein die Hitze, die als belastend empfunden wird. Mehr...

Limmat-Schifffahrt wegen Hitzewelle eingestellt

In den gläsernen Panoramabooten wird es unerträglich heiss: Die Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) hat entschieden, den Schiffsverkehr auf der Limmat vorübergehend einzustellen. Mehr...

Kaltfront kommt – schwere Gewitter sind möglich

Heute Abend könnte es ungemütlich werden: Die Wetterdienste warnen vor schweren Gewittern mit Starkregen, Hagel und Sturmböen. Mehr...

Jäger des Lichts

Blitze, die über den Himmel zucken, faszinieren den Naturfotografen Tobias Ryser. Das Licht bei einem Gewitter richtig einzufangen, macht für ihn den besonderen Reiz aus. Dafür begibt er sich in nicht ganz ungefährliche Situationen. Mehr...

Über 25 Grad: Der Sommer klopft an

Am Mittwochnachmittag ist im Flachland die 25 Grad-Marke verbreitet geknackt worden. Der Sommer hat somit (meteorologisch) erstmals Einzug gehalten. Mehr...

Wintereinbruch hält Polizei und Feuerwehr auf Trab

Der starke Schneefall hat am Freitagmorgen vor allem in erhöhten Lagen für teils prekäre Verhältnisse auf den Strassen gesorgt. Der Hirzelpass bleibt bis am Abend gesperrt. Mehr...

Video

Eine Regenwoche, die Probleme beseitigt

Bis Freitag wird es in der Region mehr oder weniger durchregnen. Für alle, die sich nach Wärme und Sonne sehnen ist das schlecht – für die Natur aber perfekt. Mehr...

Starker Bodenfrost richtet Schäden an

Die Nacht auf Donnerstag war vor allem in der Nordostschweiz eiskalt. Die Temperaturen sanken in Bodennähe auf bis Minus 9 Grad – zum Leidwesen der Landwirte. Mehr...

Waldbrandgefahr: Regen ist dringend nötig

Wegen der Trockenheit herrscht verbreitet Waldbrandgefahr. Heikel ist die Lage im Weinland und Teilen des Zürcher Unterlandes – etwas weniger dramatisch ist es am Zürichsee. Mehr...

Südwestwind bringt Februar-Rekordwärme

Auf fast 20 Grad ist das Thermometer am Donnerstag im Grossraum Zürich gestiegen. Der warme Südwestwind knackte die bisherigen Februar-Rekordwerte gleich reihenweise. Mehr...

Sihluferweg bleibt wegen Erdrutsch gesperrt

Der östliche Sihluferweg in Langnau am Albis wurde von einem Erdrutsch verschüttet. Bevor der Weg wieder für Fussgänger freigegeben werden kann, muss der Hang gesichert werden. Mehr...

So viele Eistage wie in diesem Januar gab es letztmals vor 30 Jahren

Der diesjährige Januar war am Zürichsee einer der Kältesten seit 30 Jahren. Eindrücklich: Bisher wurden 16 Eistage registriert – das gab es letztmals in ähnlicher Form 1987. Mehr...

Der trockenste Dezember seit Messbeginn

Auf bis zu 1048 Hectopascal ist der Luftdruck in der Nacht auf Mittwoch angestiegen. Das extrem trockene Hochdruckwetter der letzten Wochen hat damit seinen Höhepunkt erreicht. Mehr...

Föhnsturm bringt Rekordwärme am Zürichsee

Mit Böen von 90 km/h ist der Föhnsturm am Montag aus den Alpentälern bis an den Zürichsee vorgedrungen. Die Temperatur stieg auf 20,6 Grad – so warm wie noch nie in der zweiten Novemberhälfte. Mehr...

Auf den Frost folgen Schnee und Sturm

Die Region hat die erste richtige Frostnacht hinter sich. Die Temperaturen sanken im Flachland deutlich unter den Gefrierpunkt. Am Mittwochabend wird es dann stürmisch. Mehr...

Der Nebel ist auch am Zürichsee auf dem Rückzug

Mit dem Oktober hat die Hochsaison des Nebels begonnen. Doch auch in der Zürichsee-Region geht die Zahl der Nebeltage seit Jahren zurück – zur Freude etwa von Winzern, Fischern oder Kapitänen. Mehr...

Bise und Frost legen Baustellen lahm

Rissiger Beton und eiskaltes Eisen: Die klirrende Kälte erschwert die Arbeit auf dem Bau derart, dass der Betrieb vielerorts ruht. Eine Schlechtwetterversicherung kommt kaum zum Einsatz, vielmehr kompensieren die Arbeiter ihre Überzeit. Mehr...

Kurze Kältewelle schliesst den Winter ab

Der zu milde Winter 2017/2018 verabschiedet sich mit einem eiskalten Finale. Die Minuswerte der kommenden Tage sind aber nicht rekordverdächtig. Das zeigt ein Blick auf frühere Jahre. Mehr...

Video

Im Wettlauf gegen den Borkenkäfer

Sturmtief Burglind brauchte am 3. Januar nur zwei Stunden, um einen Riesenschaden anzurichten. Die Aufräumarbeiten werden zum Teil monatelang dauern. So viel Zeit haben die Förster am Zürichsee aber nicht. Mehr...

Und dann donnerten die Ziegel vom Klosterdach

Vier kaputte Fensterscheiben, ein undichter Dach­stock und fast hundert zerschellte Ziegelsteine: Im Kapuzinerkloster hat das Sturmtief Burglind unschöne Spuren hinterlassen. Die Feuerwehr stand vor einem Härtetest. Mehr...

Video

Die kälteste Nacht steht noch bevor

In der Nacht auf Mittwoch ist es nochmals richtig kalt geworden. Die Temperaturen sanken selbst in tiefen Lagen teilweise unter null Grad und es schneite. Am kältesten soll die Nacht auf Freitag werden. Mehr...

Zu warm auf der Lägern, zu kalt am Flughafen

Der Winter 2016/2017 war im Flachland kälter als im langjährigen Mittel. Wegen des häufigen Hochdruckwetters sieht die Sache aber in den höheren Lagen ganz anders aus. Mehr...

Die Rekordhitze, die am Zürichsee keine war

In der West- und Südschweiz war der Juli 2015 der heisseste Monat seit Messbeginn. Nicht aber im Grossraum Zürich: Hier wird der Allzeit-Rekord knapp verpasst. Mehr...

Trotz Gewitter: Böden sind immer noch stark ausgetrocknet

Die Gewitter vom Mittwoch haben zwar etwas Regen gebracht. Die Trockenheit konnten sie aber nicht lindern. Das zeigt der Blick auf das gemeinsame Bodenfeuchte-Messnetz der Ostschweizer Kantone. Mehr...

Stichworte

Autoren