Dossier: Gemeindeversammlungen

Von hitzigen Debatten über unerwartete Entscheide bis hin zu Desinteresse bei den Stimmbürgern – an den Gemeindeversammlungen am Zürichsee und dem Linthgebiet ist alles möglich.


News

Adliswil gibt im Streit um das Stadthausareal klein bei

Der Stadtrat muss das Projekt rund um den Verkauf des Stadthausareals nochmals überarbeiten. Das hat am Mittwoch das Parlament entschieden und damit einen Gerichtsentscheid akzeptiert. Keinen Diskussionsstoff lieferten für einmal das Budget und der Steuerfuss. Dieser wurde gesenkt. Mehr...

Amtliche Anzeigen aus Langnau auch künftig in «Zürichsee-Zeitung»

Der Steuerfuss in Langnau bleibt im kommenden Jahr bei 102 Prozent. Eine geforderte Steuererhöhung fand kein Gehör. Chancenlos war auch die Idee des Gemeinderats, die Bushaltestelle im Dorf zu verlegen. Zudem wurde entschieden, dass die amtlichen Anzeigen aus Langnau auch künftig in der «Zürichsee-Zeitung» erscheinen sollen. Mehr...

Gemeinderat zu Hallenbadplanung verknurrt

Vorwärtsmachen – statt weiter zuwarten: So lautet der Auftrag, den der Gemeinderat an der Budgetgemeinde­versammlung zur Hallenbadplanung gefasst hat. Für die erstmals anwesenden Hirzler gab es eine freudige vorweihnächtliche Steuerbescherung. Mehr...

Oberrieden winkt Budget durch

Der Steuerfuss in Oberrieden bleibt 2018 unverändert bei 88 Prozent. Ebenfalls wurde dem Antrag Folge geleistet, mit der Einführung von HRM2 das Verwaltungsvermögen nicht neu zu bewerten. Mehr...

Die Gemeinde Thalwil erhält ihre erste Tempo-30-Zone

Einstimmig sagten die Thalwiler am Donnerstag Ja zum Budget 2018, auch der Steuerfuss bleibt bei 85 Prozent. Dennoch nahm die Versammlung kleine Retuschen vor. Mehr...

Hintergrund

SP-Antrag blieb an Meilemer Gemeindeversammlung chancenlos

Die Frage, wie Milizämter zu honorieren sind, sorgte an der Meilemer Gemeindeversammlung für Gesprächsstoff. Mehr...





Adliswil gibt im Streit um das Stadthausareal klein bei

Der Stadtrat muss das Projekt rund um den Verkauf des Stadthausareals nochmals überarbeiten. Das hat am Mittwoch das Parlament entschieden und damit einen Gerichtsentscheid akzeptiert. Keinen Diskussionsstoff lieferten für einmal das Budget und der Steuerfuss. Dieser wurde gesenkt. Mehr...

Amtliche Anzeigen aus Langnau auch künftig in «Zürichsee-Zeitung»

Der Steuerfuss in Langnau bleibt im kommenden Jahr bei 102 Prozent. Eine geforderte Steuererhöhung fand kein Gehör. Chancenlos war auch die Idee des Gemeinderats, die Bushaltestelle im Dorf zu verlegen. Zudem wurde entschieden, dass die amtlichen Anzeigen aus Langnau auch künftig in der «Zürichsee-Zeitung» erscheinen sollen. Mehr...

Gemeinderat zu Hallenbadplanung verknurrt

Vorwärtsmachen – statt weiter zuwarten: So lautet der Auftrag, den der Gemeinderat an der Budgetgemeinde­versammlung zur Hallenbadplanung gefasst hat. Für die erstmals anwesenden Hirzler gab es eine freudige vorweihnächtliche Steuerbescherung. Mehr...

Oberrieden winkt Budget durch

Der Steuerfuss in Oberrieden bleibt 2018 unverändert bei 88 Prozent. Ebenfalls wurde dem Antrag Folge geleistet, mit der Einführung von HRM2 das Verwaltungsvermögen nicht neu zu bewerten. Mehr...

Die Gemeinde Thalwil erhält ihre erste Tempo-30-Zone

Einstimmig sagten die Thalwiler am Donnerstag Ja zum Budget 2018, auch der Steuerfuss bleibt bei 85 Prozent. Dennoch nahm die Versammlung kleine Retuschen vor. Mehr...

RPK wollte Steuerfuss senken ­– die Rüeschliker nicht

Der Steuerfuss bleibt bei 78 Prozent. Dies haben die Rüeschliker Stimmberechtigten an der Gemeindeversammlung beschlossen. Die Rechnungsprüfungskommission (RPK) hatte 75 Prozent beantragt. Mehr...

Küsnachter Behördenmitglieder erhalten mehr Geld

Die Küsnachter stimmten an der Gemeindeversammlung allen Vorlagen mit grosser Mehrheit zu. Diskutiert wurde trotzdem – über eine höhere Behördenentschädigung und das Budget der Politischen Gemeinde. Mehr...

Ja zum Gestaltungsplan Birchweid – Beschwerde angekündigt

Mit klarem Mehr stimmte die Uetiker Gemeindeversammlung dem neuen privaten Gestaltungsplan Birchweid zu. Ein Bürger wird aber gegen diesen Entscheid Stimmrechtsbeschwerde erheben. Mehr...

Wo der Erhalt von Rebflächen und der Seeuferweg zum Thema werden

Am Montag beschäftigt sich die Meilemer Gemeinde-versammlung mit dem Richtplan. Er legt den Fokus aufdie Verdichtung nach innen und den Erhalt von Rebflächen. Auch der Seeuferweg wird ein Diskussionsthema: Eine Meilemerin hat einen Antrag dazu angekündigt. Mehr...

Ein umstrittenes Steuergeschenk an die Kilchberger

Selten zog eine Gemeindeversammlung in Kilchberg so viele Stimmbürger an. 239 Kilchberger debattierten hitzig über die Senkung des Steuerfusses auf rekordverdächtige 72 Prozent. Mehr...

Breitere Strassen und tiefere Steuern für Gommiswald

Die Bürger sagen Ja zum Budget 2018 und senken den Steuerfuss um vier Prozent. Diverse Strassen können dank grünem Licht für Baukredite auf Vordermann gebracht werden. Für Lacher sorgten Wortmeldungen über Stehpulte und Liegestühle. Mehr...

Vandalismus und Alterswohnungen gaben in Eschenbach zu reden

An der Bürgerversammlung segneten die Stimmberechtigten von Eschenbach das Budget 2018 ab. Zudem wurde auch der Antrag für eine Steuersenkung um zwei Prozentpunkte gutgeheissen. Mehr...

Gemeindehaus kann saniert werden

Die Orts- und die politische Gemeinde Amden haben an der ausserordentlichen Bürgerversammlung der Sanierung ihres Verwaltungs- und Mehrzweckgebäudes für 1,81 Millionen Franken zugestimmt. Mehr...

Thalwiler fordern Schaffung von preisgünstigen Wohnungen in Gattikon

An der Gemeindeversammlung stimmten die meisten Thalwiler dafür, dass auf dem Areal Hofwisen in Gattikon preisgünstige Wohnungen gebaut werden. Allerdings nicht so, wie es die entsprechende Initiative vorgesehen hätte. Mehr...

«Landsgemeinde» feiert Premiere in Meilen

Eine so stimmungsvolle Gemeindeversammlung hat der Bezirk wohl noch nie erlebt: In Meilen fand der Anlass am Montag erstmals unter freiem Himmel statt. In den entscheidenden Momenten blieb es sogar trocken. Mehr...

Herrliberg bekommt eine grössere Badi

Die Herrliberger folgten an der Gemeindeversammlung vom Mittwoch in allen Punkten dem Gemeinderat. Die Badi Steinrad wird für fast 3 Millionen erneuert, wohingegen die Neubewertung des Verwaltungsvermögens abgeschmettert wurde. Mehr...

Kilchberger debattieren statt über Rechnung über Feuerwehrdepot

Die Gemeindeversammlung in Kilchberg nahm die Jahresrechnung 2016 mit einem rekordverdächtigen Ertragsüberschuss von 16 Millionen diskussionslos an. Eine Debatte hingegen entbrannte rund um den Projektierungskredit für ein neues Feuerwehrdepot an der Alten Landstrasse. Mehr...

Klares Ja zum nächsten Schritt für einen neuen Allmendhof

Diskussionslos nahm die Männedörfler Gemeindeversammlung die Jahresrechnung 2016 an. Auch dem Kredit für ein Detailkonzept zur Verselbstständigung des Alters- und Pflegeheims Allmendhof stimmte sie mit klarem Mehr zu. Mehr...

Küsnachter wollen ihr «kostbares Juwel» nicht einzonen

An der Gemeindeversammlung sorgte die geplante Einzonung der Sunnenwis für Emotionen. Die Stimmberechtigten beliessen den 28'000 Quadratmeter grossen Acker in der Reservezone. Mehr...

Hombrechtikon wehrt sich gegen Änderungen im Finanzausgleich

Um Rückblick und Ausblick ging es an der Rechnungsgemeindeversammlung in Hombrechtikon. Derzeit beschäftigt ein unbeliebter Vorschlag des Regierungsrats den Finanzvorstand. Mehr...

«Mittelmässige» Jahresrechnung einstimmig angenommen

Die Oetwiler Gemeindeversammlung bot zu keinen grossen Diskussionen Anlass. Die Jahresrechnung schloss besser ab als budgetiert. Finanzvorsteher Werner Bosshard (SVP) war trotzdem nicht ganz zufrieden. Mehr...

Erlenbacher genehmigen Rechnung und Neuorganisation der Spitex

An der Gemeindeversammlung in Erlenbach standen die Jahresrechnung und die Neuorganisation der Spitex im Mittelpunkt. Beide Geschäfte wurden genehmigt – und Änderungsanträge zur Spitex abgelehnt. Mehr...

Thalwiler geben grünes Licht für Überbauung im Oberdorf

An der Gemeindeversammlung sagten die Thalwiler Ja zum privaten Gestaltungsplan Bachtelstrasse. Damit ermöglichen sie, dass auf einer der letzten bebaubaren Flächen im Dorf drei Wohnhäuser entstehen. Für mehr Diskussionen sorgte die Einführung von HRM2. Mehr...

Meilemer nicken beide Vorlagen einstimmig ab

Die Meilemer segneten die Jahresrechnung 2016 an der Gemeindeversammlung einstimmig ab. Obwohl das Ergebnis besser war als budgetiert, warnte die Finanzvorsteherin vor einem zu niedrigen Cashflow. Mehr...

1,1 Millionen weniger, 11 Quadratmeter mehr

Die Jahresrechnung war der Stäfner Gemeinde­versammlung keine Diskussion wert. Dies, obwohl sie mit einem Minus statt mit einem Plus abschliesst. Mehr...

Grosser Gewinn, kurze Versammlung

Um viele Zahlen ging es gestern Abend an der Gemeindeversammlung in Uetikon – und zum Schluss auch ein wenig um einen Geburtstag. Mehr...

Stadtrat hat wegen Abfallkonzept viele offene Fragen

Die Stadt muss ein Konzept für zwei Abfallsammelstellen ausarbeiten. Um zu klären, was das heisst, muss der Stadtrat erst über die Bücher. Die«Brings!»- Sammelstelle, die vor dem Aus steht, sieht das Ganze als Chance. Mehr...

Hirzler genehmigen kleinen Überschus

Es war wahrscheinlich die letzte Jahresrechnung, die die Hirzler am Donnerstagabend gutgeheissen haben. Mehr...

Weniger Steuereinnahmen trotz Bevölkerungszunahme

Die Jahresrechnung 2016 ist besser ausgefallen als budgetiert, unerwartete Steuereinnahmen verhalfen ihr zu einem Plus. Sie sorgte an der Gemeindeversammlung denn auch nicht für Zündstoff. Mehr...

Langnauer wollen weitere Alterswohnungen im Dorf

An der Gemeindeversammlung vom Donnerstag sprachen sich die 170 Stimmberechtigten zum ersten Mal für 40 bis 50 neue Alterswohnungen direkt neben dem ­Wohn- und Pflegezentrum Sonnegg aus. Auch die Jahres­rechnung 2016 wurde gutgeheissen. Mehr...

Ein Ertragsüberschuss von kurzer Dauer

Zwar erzielte die Gemeinde Horgen einen hohen Ertragsüberschuss, dennoch bleibt am Ende eine schwarze Null wegen des Finanzausgleichs. Die Rechnung für das Jahr 2016 haben die Stimmbürger einstimmig genehmigt. Auch die Kredite für die Schulhäuser Rainweg und Rotweg wurden bewilligt. Mehr...

Schulhausstrasse soll sicherer werden

Um die Durchfahrtsgeschwindigkeit zu drosseln, will die Gemeinde Herrliberg die Schulhausstrasse für mehr als eine Million erneuern. Betroffen sind auch die dortigen Bushaltestellen, von denen eine wegfällt. Mehr...

Viel Lärm um Abfallsammelstellen

Die Abfallsammelstellen an der Schachenstrasse in Jona und im Engelhölzli beschäftigen die Stimmbürger. Zwar gab es viel Applaus für die Unterstützer von «Brings!», die finanzielle Hilfe kam aber dennoch nicht durch. Mehr...

Sparmassnahmen wirken – aber sie reichen nicht

Die Zumiker Gemeindeversammlung hatte sich am Dienstagabend nur mit einem Traktandum zu beschäftigen: mit der Jahresrechnung 2016. Obwohl diese besser ausfällt als budgetiert, war nur verhaltener Optimismus zu spüren. Mehr...

Defizit und Spitex im Mittelpunkt

An der Erlenbacher Gemeindeversammlung vom 19. Juni geht es vor allem um die Jahresrechnung, die deutlich schlechter abschloss als budgetiert. Daneben ist die Neuorganisation der Spitex traktandiert. Mehr...

Uzner Bürgerschaft sagt Ja zur Sanierung der ARA Obersee

Die Bürger genehmigen die Rechnung und heissen die Gewinnverwendung gut. Damit können Schulprojekte mit einer halben Million vorfinanziert werden. Die SVP scheitert mit dem Antrag, das Geld in das Eigenkapital zu stecken. Mehr...

Adliswils Parlament segnet ein weiteres Schulhausprojekt ab

Der Grosse Gemeinderat hat am Mittwochabend einen Kredit von 8,5 Millionen Franken für den Ausbau der Primar­schule Wilacker gutgeheissen. Ob das Vorhaben definitiv umgesetzt wird, entscheidet das Stimmvolk im nächsten Juni. Mehr...

Amden entscheidet an der Urne über Schenkung

Über 200 Ammlerinnen und Ammler besuchten am Montagabend die Versammlungen der Politischen und der Primarschulgemeinde. Für Diskussionen sorgte ein Schenkungsantrag. Mehr...

Bürger sagen Ja zum neuen Ortszentrum

An der Bürgerversammlung wurden sämtliche Vorlagen gutgeheissen. Auch für die im Vorfeld umstrittene Zentrumsgestaltung und Ortsdurchfahrt gaben die Bürger grünes Licht. Mehr...

Restpotenzial für Dorfentwicklung nutzen

Weil Schönenberg kein Land mehr einzonen darf, soll das heutige Siedlungsgebiet moderat nach innen verdichtet werden. Mit der Revision der Richt- und Nutzungsplanung hat die Gemeindeversammlung dafür nun die Grundlagen geschaffen. Mehr...

Weesens Bürger sind rundum zufrieden

An der gut besuchten Gemeindeversammlung in der Speerhalle blieb es ruhig um das kontroverse Projekt «Café am See». Weder der Projektabbruch noch die Jahresrechnung oder das veranschlagte Budget wurden kommentiert. Mehr...

Von goldenen Kirchturmspitzen und Stühlen, die auseinanderfallen

Die Hombrechtiker haben das Budget 2017 trotz Defizit abgesegnet – und übers Sparen philosophiert. Mehr...

Kampf gegen die Sparmassnahmen blieb fast chancenlos

Mit grosser Mehrheit stimmte die Gemeindeversammlung Männedorf dem Budget 2017 zu. Indem die Männedörfler acht Erhöhungen einzelner Posten ablehnten, stärkten sie den Sparkurs des Gemeinderats. Mehr...

Die Zumiker wollen den Status quo

An der Gemeindeversammlung lagen das Budget und die veränderte Buslinienführung zur Abstimmung vor. Nach Änderungsanträgen, Wortmeldungen und einer komplizierten Abstimmung stand fest: In Zumikon bleibt alles beim Alten. Mehr...

Hütten sagt Ja zum Budget 2017

Die Gemeinde hat am Montagabend an ihrer Versammlung einen Steuerfuss von 113 Prozent gutgeheissen. Der Gemeinderat bekannte sich erstmals öffentlich zur Fusion. Mehr...

Gemeinderat Wädenswil setzt Rotstift bei der Bildung an

Das Parlament in Wädenswil hat sich gestern ein hartes Seilziehen um den Voranschlag für das nächste Jahr geliefert. Am meisten Federn lassen musste die Primarschule. Mehr...

Alle Anträge des Gemeinderats von Oetwil einstimmig angenommen

Die Gemeinde­versammlung in Oetwil ging reibungslos über die Bühne: Die Stimmberechtigten haben das Budget 2017 und die anderen Anträge diskussionslos akzeptiert. Mehr...

Deutliche Mehrheit für Sanierung der Sportanlage

Die Männedörfler stimmten an der Gemeindeversammlung sowohl der Projektierung für ihre Sportanlage als auch dem Budget zu. Mehr...

Schönenberger genehmigen Budget locker

Kurz und knackig verlief die Gemeindeversammlung in Schönenberg. 80 Stimmbürger verabschiedeten das leicht negative Budget 2017 einstimmig. Die Rechnung 2016 dürfte gar im Plus abschliessen. Mehr...

Die Wohnsiedlung Neu-Tödi kann geplant werden

Was bislang erst einmal als Vorstellung, Konzept und Absichtserklärung existierte, kann jetzt konkret geplant werden: Die Gemeindeversammlung bewilligte 550 000 Franken für einen Architekturwettbewerb zum Bau der Siedlung Neu-Tödi. Mehr...

Gemeinderat muss für Grundstückverkauf nochmals über die Bücher

Die Erhöhung des Steuerfusses von 86 auf 88 Prozent war an der Gemeindeversammlung unbestritten. Viel zu reden gab der Grundstückverkauf: Ein Rückweisungsantrag wurde mit 124 gegen 68 Stimmen angenommen. Mehr...

Fusionsgegner bringen den Zeitplan ins Wanken

An der Gemeindeversammlung vom Donnerstag wurde der Steuerfuss auf 130 Prozent festgesetzt und das Budget einstimmig angenommen. Zudem zeigte der Gemeindepräsident auf, welche Folgen die Bemühungen der Fusionsgegner haben. Mehr...

Die Langnauer wollen eine Steuererhöhung

Der Steuerfuss steigt in Langnau im kommenden Jahr um drei Prozentpunkte auf 102 Prozent. Vorangegangen war allerdings eine intensive Debatte. Mehr...

Zollikon muss über die Bücher

Der Zolliker Gemeinderat stiess an der Gemeindeversammlung auf grossen Widerstand: Er musste sowohl bei Liegenschaftengeschäften wie auch beim Budget Abstriche und Rückweisungen in Kauf nehmen. Ein Antrag auf höhere Steuern scheiterte zudem ziemlich knapp. Mehr...

Herrliberg behält tiefen Steuerfuss—und lacht über Martullo

Die Herrliberger Gemeindeversammlung hat das Budget 2017 sowie den Steuerfuss von 78 Prozent genehmigt. Ohne einen Seitenhieb auf Meilen und die Martullo-Millionen ging dies aber nicht über die Bühne. Mehr...

Adliswil senkt den Steuerfuss

Nur noch 102 Prozent beträgt der Steuerfuss in Adliswil im nächsten Jahr. Das Parlament hat am Mittwochabend einer Senkung zugestimmt. Einigkeit herrschte keineswegs. Mehr...

Die Thalwiler Badisaison wird ohne Ludi-Badi stattfinden

Die Wogen schlugen hoch, als an der Thalwiler Gemeindeversammlung diskutiert wurde, die Ludi-Badi wieder ins Budget aufzunehmen. Der Antrag wurde schliesslich knapp abgelehnt. Viele verliessen daraufhin den Saal. Mehr...

Entscheid über Herrliberger Zentrum fällt nun an der Urne

Der Herrliberger Gemeinderat hat sich mit seiner Idee, einen Investor für ein neues Dorfzentrum zu suchen, noch nicht durchgesetzt. Die Gemeindeversammlung lehnte gestern das Geschäft zunächst knapp ab, verwies es danach aber an die Urne. Mehr...

Von Blochers Millionen, hitzigen Diskussionen und einem groben Rechenfehler

Die Beschlüsse der Gemeinde- und Bürgerversammlungen rund um den Zürichsee auf einen Blick. Mehr...

Küsnacht heisst alle Geschäfte gut

Weisse Weste für Gemeinderat und Schulpflege: Die Gemeindeversammlung hat alle Anträge mit Budget und Steuerfuss angenommen. Rosig ist die Finanzlage nicht mehr. Mehr...

Der Weg fürs Uetiker Gymi-Provisorium ist frei

Die Gemeindeversammlung hat ihren Segen dazu gegeben, dass der Kanton in Uetikon eine Mittelschule auf Zeit baut. Mit dem Antrag, vier Grundstücke im Zentrum abzugeben, scheiterte der Gemeinderat. Mehr...

Initiative für Baubeschränkung scheiterte

Die Stäfner Gemeindeversammlung hat eine Initiative abgelehnt, die im Weiler Oberhausen die Zahl der Geschosse begrenzen wollte. Mehr...

Blocher-Millionen halten Meilen von Erhöhung des Steuerfusses ab

Die Gemeindeversammlung hat am Montagabend die geplante Erhöhung des Steuerfusses um 5 Prozentpunkte abgelehnt. Mehr...

Stimmbürger gönnen sich eine «Praline» am See

Der Seezugang Gubel beschäftigt die Stimmbürger der Stadt. Wie die anderen Traktanden, darunter auch ein Kredit für das Pflegezentrum Schachen, kam aber auch der Seezugang problemlos durch an der Bürgerversammlung. Mehr...

Gemeinderat Erlenbach bringt obere Instanzen in Verlegenheit

Wie hebt ein Gemeinderat den gültigen Beschluss einer Gemeindeversammlung auf? Diese Frage stellt sich derzeit in Erlenbach. Die Antwort lässt sich nicht aus der Erfahrung ableiten. Es gibt keine. Mehr...

Rapperswil-Jona senkt die Steuern auf 80 Prozent

Die Bürgerversammlung von Rapperswil-Jona folgt dem Antrag des Stadtrates. Mehr...

Richterswiler sprechen sich für Gestaltungsplan Mülenen aus

Der Steuerfuss 2017 bleibt auf 108 Prozent.Dies beschlossen die Richterswiler Stimmberechtigten an der gestrigen Gemeindeversammlung. Ebenso befürworteten sie den Voranschlag 2017 einstimmig. Für Diskussionen sorgt ein erster Linie der private Gestaltungsplan Mülenen. Mehr...

Wechsel platzt wegen falscher Kostenberechnung

Der Wechsel der Erlenbacher Pensionskasse von der BVK zur Profond per Anfang 2017 wird abgeblasen. Der Gemeinderat hat den Beschluss der Gemeindeversammlung für nichtig erklärt. Grund: Die Beratungsfirma machte einen groben Fehler. Die Kosten sind viel höher als ursprünglich berechnet. Mehr...

Kilchberg wird neues Steuerparadies

Die Stimmberechtigten befürworteten gestern an der Gemeindeversammlung den Voranschlag 2017. Zur Überbauung des Bahnhofareals gab es überraschend Neuigkeiten. Mehr...

Uzner legen Pläne für Wunschdach auf Eis

Im Fokus der Bürgerversammlung stand gestern Abend das Budget 2017. Mit grosser Mehrheit sagten die Bürger Ja zur Senkung des Steuerfusses um 7 Prozentpunkte. Zudem wurde der Planungskredit für die Dachverlängerung am Bahnhof Uznach aus dem Budget gestrichen. Mehr...

Das Gommiswalder Defizit war der SVP zu hoch

An der Bürgerversammlung gab es Kritik von der SVP: Die Ortspartei bemängelte das Minus von 910 000 Franken im Budget 2017. Der Rückweisungsantrag der Partei war jedoch chancenlos. Für Gesprächsstoff – und Lacher – sorgte zudem der Lohn des Gemeindepräsidenten. Mehr...

Die Eschenbacher sagten dreimal Ja

An der gestrigen Bürgerversammlung segneten die Stimm-berechtigten von Eschenbach das Budget 2017 ab. Zudem wurden zwei Kreditanträge diskussionslos angenommen. Mehr...

Hallenbad kann teilsaniert werden

Mit grosser Mehrheit stimmten die Bürger an der Gemeindeversammlung einer Erhöhung der finanziellen Kompetenz des Gemeinderats zu. Mehr...

Erlenbach kehrt der kantonalen Pensionskasse den Rücken

Die Erlenbacher Gemeindeversammlung stimmte gestern wenig enthusiastisch dem Austritt aus der kantonalen Vorsorgeeinrichtung BVK zu. Die vorzeitige Betriebsübertragung des Alterswohnheims an die private Stiftung Senevita hiessen die Stimmberechtigten hingegen deutlich gut. Mehr...

Jugendliche interessieren sich nicht für Gemeindeversammlungen

Gemäss einer Befragung bei den Richterswiler Stimmbürgern, sind diese zufrieden mit der kommunalen Demokratie. Die jüngeren Altersgruppen sind aber nach wie vor massiv untervertreten. Mehr...

SP-Antrag blieb an Meilemer Gemeindeversammlung chancenlos

Die Frage, wie Milizämter zu honorieren sind, sorgte an der Meilemer Gemeindeversammlung für Gesprächsstoff. Mehr...

Stichworte

Autoren