Dossier: Kreuzfahrt ins Unglück

Mit rund 4200 Menschen an Bord rammte das Kreuzfahrtschiff Costa Concordia vor der südtoskanischen Insel Giglio einen Felsen und kenterte. Das Unglück forderte 32 Todesopfer und zwei Vermisste.






Stichworte

Autoren