Dossier: Die Insel Ufenau

Idyllisch, bei Touristen beliebt und kulturhistorisch bedeutend: Die Insel Ufenau ist ein spezieller Ort mitten im Zürichsee.


News

Die unerhörte Leichtigkeit des Musizierens

Zwei junge Interpreten und alte Musik: Dank dieser Mischung entstand in der Kirche Peter und Paul auf der Ufnau ein wunderbares Sommerkonzert. Mehr...

Video

«Seekühe» auf Reisen

Rind ahoi! Zweimal im Jahr schippert Bauer Josef Häcki seine Tiere mit dem Boot auf die Insel Ufenau. Damit der Kahn nicht kentert, braucht es eine ruhige Hand – und Helfer, die auch dann nicht nervös werden, wenn es brenzlig wird. Mehr...

Die Ufenau wird wieder öffentlich

Nach eineinhalb Jahren Sperre kehrt die Insel Ufenau zurück zum Alltag. Ab 23. April ist die Gastwirtschaft «Haus zu den zwei Raben» nach ihrer Renovation wieder geöffnet. Dann geben auch die früheren Beizer auf der Ufenau ihr Comeback. Mehr...

Kanton Zürich will im See neue Inseln schaffen

Die Ufenau oder Lützelau sind beliebte Inseln im See. Schon bald könnten sie kleine Geschwister erhalten. Der Kanton Zürich will aus Aushubmaterial neue Inseln aufschütten. In Richterswil findet man die Idee gut, in Stäfa ist man skeptisch. Mehr...

«Wir profitieren vom Wetterglück, nicht von der gesperrten Ufenau»

Ist die Ufenau für längere Zeit geschlossen, weichen Ausflügler auf die Nachbarinsel Lützelau aus, könnte man meinen. Das ist nun aber nur bedingt eingetroffen. Mehr...

Hintergrund

Die verborgenen Wracks am Fusse der Ufenau

Sie sind weitgehend unerforscht und oftmals unter Schlamm begraben: Die gesunkenen Ledischiffe auf dem Seegrund nahe der Insel der Stille. Der Taucher Adelrich Uhr hat mehrfach nach ihnen gesucht. Gefunden hat er lediglich Spuren der Schiffe. Mehr...

Die Ufenau zieht vor allem Besucher aus der Region an

Die Insel der Stille hat für den lokalen Tourismus eine wichtige Bedeutung. Neben der Ruhe locken die 11,26 Hektaren mit einem Naturschutzgebiet und historischen Sakralbauten. Mehr...

Wo die Braut mit dem Schiff kommt

Eine Hochzeit mitten auf dem Zürichsee – das ist für viele Paare eine verlockende Vorstellung. Rund zehn Heiratswillige geben sich jährlich für das Ja-Wort auf der Insel Ufenau. Für die Brautleute bedeutet das vor allem genaues Planen. Und: Nicht alles ist erlaubt auf der Insel der Stille. Mehr...

Das Haus, das nie war

Das Kloster Einsiedeln wollte auf der Insel der Stille einen Neubau von Peter Zumthor realisieren. Das Bundesgericht brachte das Projekt aber nach jahrelangem Streit zu Fall. Mehr...

Ein Mammutprojekt kommt zum Abschluss

Das Gasthaus auf der Insel Ufenau zeigt sich nach langer Renovation im neuen Glanz. Aber die Spuren der Geschichte bleiben erhalten. Auch die verschiedenen Epochen der Bautätigkeit auf der Insel werden betont - etwa durch den modernen Grill. Mehr...





Die unerhörte Leichtigkeit des Musizierens

Zwei junge Interpreten und alte Musik: Dank dieser Mischung entstand in der Kirche Peter und Paul auf der Ufnau ein wunderbares Sommerkonzert. Mehr...

Video

«Seekühe» auf Reisen

Rind ahoi! Zweimal im Jahr schippert Bauer Josef Häcki seine Tiere mit dem Boot auf die Insel Ufenau. Damit der Kahn nicht kentert, braucht es eine ruhige Hand – und Helfer, die auch dann nicht nervös werden, wenn es brenzlig wird. Mehr...

Die Ufenau wird wieder öffentlich

Nach eineinhalb Jahren Sperre kehrt die Insel Ufenau zurück zum Alltag. Ab 23. April ist die Gastwirtschaft «Haus zu den zwei Raben» nach ihrer Renovation wieder geöffnet. Dann geben auch die früheren Beizer auf der Ufenau ihr Comeback. Mehr...

Kanton Zürich will im See neue Inseln schaffen

Die Ufenau oder Lützelau sind beliebte Inseln im See. Schon bald könnten sie kleine Geschwister erhalten. Der Kanton Zürich will aus Aushubmaterial neue Inseln aufschütten. In Richterswil findet man die Idee gut, in Stäfa ist man skeptisch. Mehr...

«Wir profitieren vom Wetterglück, nicht von der gesperrten Ufenau»

Ist die Ufenau für längere Zeit geschlossen, weichen Ausflügler auf die Nachbarinsel Lützelau aus, könnte man meinen. Das ist nun aber nur bedingt eingetroffen. Mehr...

Viel Lärm auf der Insel der Stille

Ein Kran, Bagger, lärmende Baumaschinen: Auf der Ufenau ist der Umbau des Hauses zu den zwei Raben in vollem Gange. Mit schwimmender Plattform und per Helikopter gelangt das Baumaterial auf die Insel. Bis im Frühling 2018 erhält das Restaurant ein neues, altes Gesicht. Mehr...

Geld aus dem Lotteriefonds für Kunst, Natur und Denkmalpflege

Sechs kulturelle Projekte am Obersee erhalten Beiträge des Kantons. Berücksichtigt sind Vorhaben aus dem Bereichen Kultur, Denkmalpflege, Natur, Investitionen sowie Bildung und Soziales. Mehr...

Die verborgenen Wracks am Fusse der Ufenau

Sie sind weitgehend unerforscht und oftmals unter Schlamm begraben: Die gesunkenen Ledischiffe auf dem Seegrund nahe der Insel der Stille. Der Taucher Adelrich Uhr hat mehrfach nach ihnen gesucht. Gefunden hat er lediglich Spuren der Schiffe. Mehr...

Die Ufenau zieht vor allem Besucher aus der Region an

Die Insel der Stille hat für den lokalen Tourismus eine wichtige Bedeutung. Neben der Ruhe locken die 11,26 Hektaren mit einem Naturschutzgebiet und historischen Sakralbauten. Mehr...

Wo die Braut mit dem Schiff kommt

Eine Hochzeit mitten auf dem Zürichsee – das ist für viele Paare eine verlockende Vorstellung. Rund zehn Heiratswillige geben sich jährlich für das Ja-Wort auf der Insel Ufenau. Für die Brautleute bedeutet das vor allem genaues Planen. Und: Nicht alles ist erlaubt auf der Insel der Stille. Mehr...

Das Haus, das nie war

Das Kloster Einsiedeln wollte auf der Insel der Stille einen Neubau von Peter Zumthor realisieren. Das Bundesgericht brachte das Projekt aber nach jahrelangem Streit zu Fall. Mehr...

Ein Mammutprojekt kommt zum Abschluss

Das Gasthaus auf der Insel Ufenau zeigt sich nach langer Renovation im neuen Glanz. Aber die Spuren der Geschichte bleiben erhalten. Auch die verschiedenen Epochen der Bautätigkeit auf der Insel werden betont - etwa durch den modernen Grill. Mehr...

Wie ein Rapperswiler Kaufmann die Ufenau ersteigerte

Nach dem die Franzosen 1798 in Einsiedeln einfielen und das Kloster plünderten, beschlagnahmte die Helvetische Republik die Insel Ufnau. Der Kanton Linth versteigerte sie an den begüterten Rapperswiler Kaufmann Carl Ludwig Curti. Bereits 1805 fand die Insel wieder den Weg zurück in das Eigentum des Klosters. Mehr...

Ufenau-Freunde wollen nochmals 1,4 Millionen sammeln

Weil auf der Ufenau gebaut wird, war der Verein «Freunde der Insel Ufnau» für die GV zu Gast im grossen Barocksaal des Klosters Einsiedeln. Mehr...

Stichworte

Autoren