Dossier: Gemeindewahlen 2018 Zürichsee

Im Frühjahr 2018 stehen rund um den Zürichsee die Gesamterneuerungswahlen der Gemeindebehörden an. Die Berichte im Vorfeld finden Sie hier.


News

Abwahlen prägen den Wahlsonntag im Bezirk

Die Erneuerungswahlen am linken Zürichseeufer bringen einige saftige Überraschungen. In Wädenswil und Adliswil verpassen die amtierenden Schulpräsidenten die Wiederwahl. Grosse Verliererin ist zudem die SVP: Zwei Gemeinderäte verlieren ihren Platz in der Exekutive. Mehr...

Deutliches Wahlergebnis für neuen Gemeindepräsidenten

Am Sonntag wählten die Richterswiler ihre neue Exekutive. Stärkste Partei mit drei Sitzen ist nach wie vor die FDP. Neu ist die SVP mit zwei Sitzen im Gemeinderat vertreten. SP und CVP sowie neu die EVP bekommen je einen Sitz. Mehr...

GLP schnappt sich in Thalwil den frei werdenden SP-Sitz

Die bisherigen Gemeinderäte konnten in Thalwil ihre Sitze problemlos verteidigen. Auch der Dorfverein Gattikon ist wieder im Gremium vertreten. Das Duell zwischen Jürg Stünzi (Grüne) und Hanspeter Giger (GLP) gewinnt Letzterer. Mehr...

CVP holt sich den zweiten Sitz im Stadtrat von Wädenswil zurück

Alexia Bischof von der CVP und Walter Münch von der FDP sind beide neu in den Stadtrat von Wädenswil gewählt worden. Johannes Zollinger (EVP) ist als überzählig ausgeschieden. Die Stimmbeteiligung betrug 34 Prozent. Mehr...

Ums Adliswiler Stadtpräsidium kommt es zum zweiten Wahlgang

Drei, nicht nur zwei Neue sitzen ab 1. Juli im Stadtrat. Wurde doch Schulpräsident Raphael Egli (CVP) abgewählt. Die SP und die Freien Wähler sind wieder in der Exekutive vertreten. Noch nicht entschieden ist, wer das Stadtpräsidium übernimmt. Mehr...

Interview

«Die SVP muss vom Milliardärs-Image wegkommen»

Die SVP hat bei den Wahlen Federn lassen müssen. Bezirksparteipräsident Marcel Suter will der Partei ein neues Image verpassen und gibt sich zuversichtlich im Hinblick auf die kantonalen Wahlen in einem Jahr. Mehr...

Zwei Neue folgen auf Urgestein

Dorothea Uckelmann zum Ausgang der Wahlen in Wädenswil. Mehr...

Der Freisinn wird noch stärker

Markus Hausmann zum Ausgang der Wahlen in Thalwil. Mehr...

Ums Gemeindepräsidium bewerben sich ein Visionär und ein Menschenfreund

Politneuling Adrian Kübler (parteilos) macht Gemeindepräsident Märk Fankhauser (FDP) sein Amt streitig. Wie sich im Gespräch zeigt, sind sie sich vor allem in Fragen zum Politsystem und zum Zentrum uneins. Mehr...

Ein Politneuling fordert den erfahrenen Stadtpräsidenten heraus

Die beiden Anwärter für das Amt des Stadtpräsidenten könnten ungleicher kaum sein. Bruno Cogliati (58), ohne Partei und Politerfahrung, tritt am 15. April gegen das CVP-Schwergewicht Philipp Kutter (42) an. Mehr...

Hintergrund

An der Goldküste kandidieren ältere bürgerliche Akademiker

Bei den Kommunalwahlen sind nicht alle Bevölkerungsgruppen gleich gut vertreten. Vor allem Junge und Linke sind im Kandidatenpool deutlich unterrepräsentiert. Mehr...

Mit einem Draht zur jungen und älteren Generation

Sascha Ullmann (GLP) ist seit vier Jahren Zolliker Gemeinderat. Nun kandidiert er für das Präsidium. Für ihn spreche sein Alter und die Nachhaltigkeit, die er bieten könne. Er kann sich vorstellen, das Amt zwei Legislaturen auszuüben. Mehr...

Duell um Präsidium in Kommission

In Männedorf werden am 22. April wohl nur vier Kandidaten nicht in eine Behörde gewählt. Und die Zusammensetzung des Gemeinderats steht praktisch schon fest. Mehr...

Gemeindeversammlung bewilligt Gestaltungsplan Winkelhalden

Mit 162 zu 21 Stimmen haben die Oberriedner den Gestaltungsplan Winkelhalden ­angenommen. Der Antrag der Gegner, den Plan an die Urne zu bringen, scheiterte. Mehr...

Die SVP bleibt in Stäfa untervertreten

Analyse Der Wahlkampf in Stäfa kommt nicht richtig auf Touren. Grund dafür ist ein Pakt, mit dem die Bürgerlichen die Linke ausbremsen wollen. Er führt aber letztlich dazu, dass die SVP weiterhin auf einen Sitz im Gemeinderat warten muss. Mehr...

Meinung

SP profitiert von Eglis Absturz

ZSZ-Redaktor Pascal Münger zum Wahlergebnis in Adliswil. Mehr...

Lokales ist gefragt

Mirjam Panzer zum Ausgang der Wahlen in Richterswil. Mehr...

Zwiespältiges Resultat

Reporter Pascal Jäggi zu den denkbar engen Gemeinderatswahlen in Horgen und der enttäuschend tiefen Horgner Stimmbeteiligung. Mehr...

Eine stille Wahl ist im Grunde keine Wahl

Linda Koponen zur stillen Wahl im Zolliker Gemeinderat. Mehr...





Abwahlen prägen den Wahlsonntag im Bezirk

Die Erneuerungswahlen am linken Zürichseeufer bringen einige saftige Überraschungen. In Wädenswil und Adliswil verpassen die amtierenden Schulpräsidenten die Wiederwahl. Grosse Verliererin ist zudem die SVP: Zwei Gemeinderäte verlieren ihren Platz in der Exekutive. Mehr...

Deutliches Wahlergebnis für neuen Gemeindepräsidenten

Am Sonntag wählten die Richterswiler ihre neue Exekutive. Stärkste Partei mit drei Sitzen ist nach wie vor die FDP. Neu ist die SVP mit zwei Sitzen im Gemeinderat vertreten. SP und CVP sowie neu die EVP bekommen je einen Sitz. Mehr...

GLP schnappt sich in Thalwil den frei werdenden SP-Sitz

Die bisherigen Gemeinderäte konnten in Thalwil ihre Sitze problemlos verteidigen. Auch der Dorfverein Gattikon ist wieder im Gremium vertreten. Das Duell zwischen Jürg Stünzi (Grüne) und Hanspeter Giger (GLP) gewinnt Letzterer. Mehr...

CVP holt sich den zweiten Sitz im Stadtrat von Wädenswil zurück

Alexia Bischof von der CVP und Walter Münch von der FDP sind beide neu in den Stadtrat von Wädenswil gewählt worden. Johannes Zollinger (EVP) ist als überzählig ausgeschieden. Die Stimmbeteiligung betrug 34 Prozent. Mehr...

Ums Adliswiler Stadtpräsidium kommt es zum zweiten Wahlgang

Drei, nicht nur zwei Neue sitzen ab 1. Juli im Stadtrat. Wurde doch Schulpräsident Raphael Egli (CVP) abgewählt. Die SP und die Freien Wähler sind wieder in der Exekutive vertreten. Noch nicht entschieden ist, wer das Stadtpräsidium übernimmt. Mehr...

Der Wahlsonntag am Zürichsee im Überblick

Für das Adliswiler Stadtpräsidium braucht es einen 2. Wahlgang+++ Das knappste aller Resultate in Horgen. +++ Schulpräsidenten in Adliswil und Wädenswil abgewählt+++ Mehr...

Weil das Interesse fehlt, sind Junge in der Politik untervertreten

Das politische Interesse der Jungen ist an einem Tiefpunkt angelangt. Was Studien auf nationaler Ebene zeigen, trifft auch in den Gemeinden am rechten Zürichseeufer zu. Mehr...

In Uetikon stehen Wahlen an, die ihren Namen verdient haben

Anders als an den letzten Wahlen treten in Uetikon mehr Kandidaten an, als es Sitze zu vergeben gibt. Mehr politischen Einfluss strebt die Lobby für Uetikon an. Mehr...

Kandidaten provokativ befragt

In Zumikon präsentierten sich die Kandidaten für die Behördenwahlen auf einem Podium. Der Moderator scheute bei den acht anwesenden Gemeinderatskandidaten nicht vor unbequemem Fragen zurück. Mehr...

Kampfwahlen für alle Behörden

Während es in anderen Bezirksgemeinden für viele Gremien nicht mehr Kandidaten als Sitze gibt, sind selbst kleinere Behörden in Küsnacht hart umkämpft. Mehr...

In Zollikon verwurzelt und mit grosser Erfahrung

Der bisherige Finanzvorstand Urs Fellmann (FDP) hat klare Vorstellungen, wie sich Zollikon und seine Behörden entwickeln sollen. Beim Rennen um das Gemeindepräsidium setzt er auf seine Erfahrung und einen engagierten Wahlkampf. Mehr...

Die einen setzen auf Erfahrung, die anderen auf frischen Wind

Die sieben Gemeinderatskandidaten stellten sich am Montagabend in der Aula Langweg der Bevölkerung vor. Die Anwärter äusserten sich zu ihrer Motivation und stellten sich kritischen Fragen zur Wohnungssituation sowie zur Zentrumsgestaltung. Mehr...

Sieben Bisherige und zwei Neue punkteten

Neun Kandidatinnen und Kandidaten für den Stäfner Gemeinderat hatten ihren grossen Auftritt: An der Podiumsdiskussion im Rössli debattierten sie über den Bushof, Alterspolitik oder Finanzen. Mehr...

Oetwil stimmt neuer IT-Infrastruktur an Schulen zu

Die Gemeinde Oetwil kann in die Kommunikationsplattformen und die IT-Umgebung an den Schulen investieren und mehr Geld für Behördenmitglieder ausgeben. Mehr...

Hitziges Duell der Zolliker Kandidaten

Zwei Radiospots, ein Vergleich mit einer bekannten Nationalrätin und Einigkeit in einigen Punkten: Eine Podiumsdiskussion der beiden Bewerber fürs Zolliker Gemeindepräsidium hielt so manche Überraschung bereit. Mehr...

Zwei Unabhängige treten gegen die Etablierten an

Die FDP, die SVP und als Herrliberger Besonderheit der Gemeindeverein stellen in bewährtem Zahlenverhältnis von 3-2-2 ihre Kandidaten für die Wahl in den Gemeinderat. Zwei wilde Kandidaten wollen an dieser Aufteilung rütteln. Mehr...

Das Adliswiler Parlament schafft eine zusätzliche Kommission

Die Rechnungs- und Geschäftsprüfungskommission wird aufgeteilt und personell aufgestockt. Das entschied das Adliswiler Parlament an seiner Sitzung vom Mittwoch. Grund dafür ist die Überlastung der Kommissionsmitglieder. Mehr...

Nach unruhigen Jahren hofft Oetwil auf mehr Beständigkeit

Vor vier Jahren fand ein Exodus aus den Oetwiler Behörden statt, zahlreiche Polit-Neulinge wurden gewählt. Bei den diesjährigen Wahlen ist es umgekehrt: Fast alle Bisherigen treten wieder an. Mehr...

CVP und GLP verteidigen in Kilchberg ihre Gemeinderatssitze

In Kilchberg bleibt alles beim Alten: Die fünf bisherigen Gemeinderäte sind alle wiedergewählt, die CVP und die GLP verteidigen ihre Gemeinderatssitze. Die Wahlbeteiligung war trotz No-Billag-Initiative eher bescheiden. Mehr...

Bernhard Elsener bleibt Rüeschliker Gemeindepräsident

Mit einem klaren Vorsprung entschied Bernhard Elsener die Kampfwahl ums Präsidium für sich. Seine Konkurrentin Nadja Fossati will sich nach der Niederlage überlegen, ob sie Gemeinderätin bleibt. Mehr...

Horgner sagen Ja zur Auslagerung der Alterspflege

Die Horgner Stimmbürger sagen mit 57 Prozent deutlich Ja zur Privatisierung der Pflegeinstitution Tödi. Der Gemeinderat spricht von einem Vertrauensvotum. Mehr...

E-Voting-Quote geht deutlich zurück

Nur 16 Prozent der Stimmberechtigten von Rapperswil-Jona haben online abgestimmt. Kanton und Stadt rätseln über die Gründe. Mehr...

Isabelle Kuster schafft in Uznach die Wahl

SVP-Kandidat Christian Rickenbach ist auch mit seiner zweiten Kandidatur für den Uzner Gemeinderat gescheitert. Die Wahl geschafft hat eine Frau: Die parteilose Isabelle Kuster. Mehr...

Kampfwahl um Sitze im Gemeinderat

In Erlenbach ist am 22. April fast jede Behörde umkämpft. Nur für eine gibt es weniger Kandidaten als Sitze. Mehr...

Live

Der Wahlsonntag am Zürichsee auf einen Blick

Ja zu Vorlagen in Horgen, Wädenswil und Richterswil+++SVP-Kandidat scheitert in Kilchberg+++Elsener (CVP) bleibt Präsident in Rüschlikon+++Reto Grau (FDP) holt Präsidium in Langnau. Mehr...

Uetiker Kandidatin springt kurzfristig ab

In Uetikon stehen die Kandidaten für die Behördenwahlen fest. Für die Schulpflege treten bloss vier Uetiker an, obwohl das Gremium fünf Sitze umfasst. Mehr...

Die schwierige Finanzlage bestimmt den Langnauer Wahlkampf

Die neun Kandidatinnen und Kandidaten, die am 4. März für den Langnauer Gemeinderat antreten, trafen sich am Mittwoch zu einer Podiumsdiskussion. Alle wollen sie die Finanzlage verbessern - die Rezepte dafür blieben aber vage. Mehr...

Die Gemeindewahlen am Zürichsee

Infografik Im Frühling finden in den Städten und Gemeinden am Zürichsee die Wahlen für die Amtszeit 2018-2022 statt. Bei uns finden sie alle Kandidatinnen und Kandidaten und am Wahltag die Resultate in der Infografik. Mehr...

Viele Frauen treten nicht wieder an

In drei Monaten finden im Bezirk Meilen Behördenwahlen statt. Die Einreichefristen für die Kandidaten sind in bestimmten Gemeinden bereits abgelaufen, in anderen dauern sie noch bis Mitte Februar. Schon jetzt zeichnet sich ab: Überproportional viele Frauen stehen nicht mehr zur Verfügung. Mehr...

Es kommt zur Kampfwahl in Horgen

Nun stehen sie fest, die Kandidierenden für die Erneuerungswahlen im Frühling. Der Ablauf der zweiten Frist hat keine Änderungen mehr gebracht. Mehr...

Gleich vier Rücktritte in der Oberstufenschulpflege

Für die Amtsdauer 2018-2022 kandidieren vier bisherige Mitglieder der Oberstufenschulpflege Wädenswil-Schönenberg-Hütten nicht mehr. Mehr...

Christliche Werte als führende Leitplanke

Der «Alt-Hirzler» Markus Rauber möchte sich in der fusionierten Kirchgemeinde Horgen-Hirzel engagieren. Er kandidiert als Newcomer für die Kirchenpflege und auch gleich für das Präsidium. Mehr...

Der Thalwiler Gemeinderat ist nur ein bisschen umkämpft

Sie ist kleiner als erwartet, die Auswahl an Kandidaten für den Thalwiler Gemeinderat, aber es gibt eine. Neben sieben Bisherigen kämpfen drei Neue um einen der neun Sitze. Wer einen SVP-Kandidaten erhofft hat, wird enttäuscht. Mehr...

Doch noch genügend Kandidaten für den Gemeinderat Schönenberg

Die Wahlvorschläge für die Schönenberger Behörden stehen: Es zeichnet sich ab, dass im Gemeinderat ruhigere Zeiten anbrechen als nach den letzten Wahlen. Mehr...

Elf Kandidaten kämpfen um einen der acht Sitze im Horgner Gemeinderat

Mit Rico Brazerol (BDP) buhlt ein weiterer Kandidat um einen Sitz im Horgner Gemeinderat. Er möchte frischen Wind in den Gemeinderat bringen und dessen Altersdurchschnitt senken. Ambitionen für das Präsidialamt hat er nicht. Mehr...

Schönenberger Kandidaturen bekannt

Der Ablauf der ersten Frist zeigt, dass RPK und Gemeinderat nach den nächsten Wahlen womöglich je eine Vakanz aufweisen werden. Vom umstrittenen Gemeinderat Felix Meier ist keine Kandidatur bekannt. Mehr...

CVP kämpft mit Quereinsteigerin um einen zweiten Sitz im Stadtrat

Die CVP will einen zweiten Stadtratssitz zurückerobern. Neben dem Stadtpräsidenten Philipp Kutter schickt die Partei neu Alexia Bischof ins Rennen. Die Ladenbesitzerin ist politisch ein unbeschriebenes Blatt. Mehr...

Es kommt definitiv zu einer Kampfwahl in Uznach

Die SVP schickt den 49-jährigen Elektroinstallateur Christian Rickenbach für die Ersatzwahl im Gemeinderat ins Rennen. Seine Gegenkandidatin heisst Isabelle Kuster: Die 46-jährige Co-Leiterin der Kanzlei am Bundespatentgericht in St. Gallen ist parteilos und wird von der SP zur Wahl empfohlen. Mehr...

In der Einrosenstadt könnte es zu einer Kampfwahl kommen

Der Gemeinderat Alex Rutz (parteilos) tritt Ende April nach über vierjähriger Amtszeit aus dem Gemeinderat zurück. Für die Ersatzwahl am 4. März stehen bereits mehrere Kandidaten bereit. Favoritin für die Wahl dürfte eine Frau sein, welche die SP nominieren wird. Mehr...

Acht Kandidaten für sieben Oberriedner Sitze

Um die sieben Sitze im Oberriedner Gemeinderat kommt es am 15. April zu einer Kampfwahl. Mindestens vier Kandidaten wollen einen der drei frei werdenden Sitze ergattern. Eine regelrechte Kampfansage macht die FDP. Mehr...

Neun Kandidaten buhlen um sieben Gemeinderatssitze

Die Kandidaten, die im nächsten Frühling um einen Sitz im Langnauer Gemeinderat kämpfen, stehen fest. Neben den Vertretern der Ortsparteien will mit Fabrizio Würmli auch ein Parteiloser in der Exekutive mitwirken. Mehr...

Beat Husi würde nun doch auch das Amt des Gemeinderats bekleiden

Umdenken bei Beat Husi, der neben Reto Grau für das Langnauer Gemeindepräsidium kandidiert: er will nun auch als Gemeinderat amtieren, falls er nicht ins Präsidium gewählt wird. Mehr...

Parteiloser Wädenswiler kandidiert als Stadtpräsident

Der parteilose Bruno Cogliati mischt den Wahlkampf in Wädenswil auf. Der Polit-Neuling kandidiert für den Stadtrat und greift nach dem Sitz des Stadtpräsidenten. Mehr...

Der Gemeinderatssitz bliebe in der Familie

Die SP Küsnacht stellt eine bekannte Politikerin für den Gemeinderat auf. Lucia Hegglin war bereits von 2006 bis 2010 im Gremium – damals mit Unterstützung des Bürgerforums. Mehr...

FDP Küsnacht will Schulpräsidium verteidigen

Die FDP will ihre Vormachtstellung in den Küsnachter Behörden verteidigen. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Schulpflege. Für dieses Gremium dürften die ­Herausforderungen besonders gross werden. Mehr...

Kampfwahl um Horgner Schulpräsidium

Nach der FDP schickt nun auch die SVP Horgen eine Kandidatin ins Rennen um das Schulpräsidium. Es kommt zur Kampfwahl zwischen einer Kommunikations- und einer Unternehmensberaterin. Mehr...

Barbara Messmer (CVP) tritt nicht mehr an

Die Finanzvorsteherin der Gemeinde Zumikon, Barbara Messmer (CVP), wird im Frühling nicht zu den Erneuerungswahlen antreten. Das teilt die Gemeinde am Donnerstag mit. Mehr...

Zweikampf ums Präsidium

In Rüschlikon kommt es im Frühling zum Zweikampf um das Gemeindepräsidium: Nadja Fossati fordert Bernhard Elsener heraus. Mehr...

In Kilchberg treten drei Neue an

In Kilchberg tritt Gemeindepräsident Martin Berger im Frühling für eine weitere Amtszeit an. Mit Max Charles Schneble (CVp), Christian Benz (GLP) und Niklaus Kunz (SVP) treten zudem drei Neue an. Mehr...

Alex Rutz tritt als Gemeinderat zurück

Der Gemeinderat Alex Rutz wird per Ende April 2018 nach über 4-jähriger Amtszeit aus dem Gemeinderat zurücktreten. Das gibt die Gemeinde am Dienstag bekannt. Mehr...

FDP Thalwil will den Gemeinderat verkleinern

Die FDP Thalwil will erneut die Verkleinerung des Gemeinderats von neun auf sieben Mitglieder auf die politische Traktandenliste hieven. Sie setzt dabei auf den Gemeinderat –in seiner neuen Zusammensetzung. Mehr...

Schulpräsidium soll in FDP-Händen bleiben

Mit Nathalie Böttinger hat die FDP Horgen eine Kandidatin für das frei werdende Schulpräsidium nominiert. Sie soll in die Fussstapfen der zurücktretenden Elisabeth Oberholzer treten. Mehr...

Zwei Kandidatinnen für einen Schulpflegesitz

Der freie Sitz in der Primarschulpflege ist umkämpft. Nebst der offiziellen Kandidatin der Parteien bewirbt sich auch eine Parteilose für den Sitz. Mehr...

FDP und SVP halten zusammen

Zum Erhalt der bürgerlichen Dominanz: Die SVP und die FDP wollen sich bei den Erneuerungswahlen im kommenden Jahr gegenseitig unterstützen. Mehr...

SVP zaubert zwei weitere Kandidaten aus dem Hut

Noch Ende Oktober kündigte die SVP an, dass sie nebst dem aktuellen Werkvorstand Christian Stalder «höchstwahrscheinlich» einen zweiten Kandidaten für die Gemeinderatswahlen präsentieren wird. Die Partei schickt nun gleich zwei Neue ins Rennen. Mehr...

Thouvenin tritt wieder an

Die FDP Männedorf schickt alle ihre Gemeinderäte inklusive Gemeindepräsident André Thouvenin wieder ins Rennen für die Wahlen. Eine neue Personalie gibt es allerdings. Mehr...

Richterswil steuert auf unaufgeregte Wahlen zu

Lange machte er ein Geheimnis daraus, jetzt lässt er die Katze aus dem Sack: Der parteilose Liegenschaftenvorstand Ivo Beeler stellt sich für die kommende Legislatur nicht mehr zur Wahl. Mehr...

Kampfwahl um Gemeindepräsidium ist lanciert

Der amtierende FDP-Gemeinderat Reto Grau will im kommenden Jahr für das Langnauer Gemeindepräsidium kandidieren. Damit kommt es zur Kampfwahl mit dem aktuellen Zürcher Staatsschreiber Beat Husi, der für die CVP antritt. Mehr...

Sitz der Linken im Küsnachter Gemeinderat in Gefahr

SP-Gemeinderat Gerhard Fritschi tritt bei den Wahlen nächstes Jahr nicht mehr an. Dadurch könnte die Küsnachter Linke ihren Sitz verlieren – ein Nachfolger ist nämlich noch keiner in Sicht. Mehr...

Ex-SVP-Mann will für GLP in den Gemeinderat

Während dreier Legislaturperioden sass Martin Horber in der Baukommission für die SVP. Nun wechselt er zur GLP und will in den Gemeinderat. Mehr...

Fellmann will Gemeindepräsident in Zollikon werden

Nun ist klar, wer die Nachfolge von Zollikons Gemeindepräsidentin Katharina Kull-Benz antreten will. Die FDP nominiert Finanzvorsteher Urs Fellmann. Ob die anderen Parteien nachziehen, muss sich noch zeigen. Mehr...

FDP Hombrechtikon schickt neuen Kandidaten ins Rennen

Mit Eugen Gossauer präsentiert die FDP Hombrechtikon ein neues Gesicht für den Gemeinderat. Der 56-Jährige könnte bei den Gesamterneuerungswahlen die scheidende Gemeinderätin Karin Reichling ersetzen. Mehr...

FDP stellt dritten Kandidaten für Gemeinderatssitz

Nun ist bekannt, mit wem die Richterswiler FDP den dritten Sitz im Gemeinderat verteidigen will: Sie schickt für die kommende Legislatur, nebst den beiden bisherigen Gemeinderäten, Willy Nüesch-Trachsel in den Wahlkampfring. Mehr...

Karin Fein will für die Freien Wähler einen Adliswiler Stadtratssitz zurückerobern

Nun melden auch die Freien Wähler Interesse an einem Stadtratssitz an. Sie schicken die momentane Friedensrichterin Karin Fein ins Rennen für die Wahlen im nächsten Jahr. Mehr...

Küsnacht verzichtet auf geplante Steuererhöhung

Die Gemeinde Küsnacht budgetiert ein Plus von 2,2 Millionen Franken fürs Jahr 2018. Anders als im Finanzplan vorgesehen will die Gemeinde die Steuern nun doch nicht erhöhen. Mehr...

Eine Uetiker Gemeinderätin geht

Sechs der sieben Uetiker Gemeinderäte kandidieren im Frühjahr 2018 erneut für ihr Amt. Mit Manuela Lanz verliert die Gemeinde ihre Sozialvorsteherin. Mehr...

Hirzler Gemeinderäte wollen nicht in Horgen kandidieren

Die Hirzler Gemeinderäte wollen noch zu Ende bringen, was sie angefangen haben. Dazu würden sie grossmehrheitlich auch eine Verlängerung ihrer Amtsdauer bis zur Fusion in Kauf nehmen. Eine weitere Legislatur überlegen sich indes nur zwei Gemeinderäte. Nach Horgen will jedoch niemand. Mehr...

In Kilchberg kommt es zu Kampfwahlen

Drei Kandidaten stellen sich im Frühling 2018 für zwei frei werdende Sitze im Kilchberger Gemeinderat zur Verfügung. Ob es zu einem Angriff aufs Gemeindepräsidium kommt, ist noch nicht klar. Mehr...

Ums Adliswiler Stadtpräsidium kommt es zu einer Kampfwahl

Die Adliswiler Wahlen 2018 versprechen Spannung. Macht doch die CVP der FDP das Stadtpräsidium streitig. Im Rennen ist neben Susy Senn (FDP) nun auch Farid Zeroual (CVP). Mehr...

Jetzt kündigt auch Adliswils Vizepräsident den Rücktritt an

Nachdem letzte Woche bekannt wurde, dass Stadtpräsident Harald Huber (FDP) 2018 nicht mehr zur Wahl antreten wird, vermeldet auch Werkvorsteher Patrick Stutz (SVP) seinen Rücktritt. Seine Partei weiss bereits, mit wem sie den frei werdenden Stadtratssitz verteidigen will. Mehr...

Kull-Benz will keine weitere Amtszeit

Katharina Kull-Benz (FDP) stellt sich nicht für eine weitere Amtszeit als Gemeindepräsidentin zur Verfügung. Sie tritt per 1. Juli 2018 ab. Die Zolliker FDP bedauert den Entscheid und will im Oktober über Nachfolgekandidaten beraten. Mehr...

Kampfwahl um das Rüeschliker Gemeindepräsidium

Die Sozialvorsteherin Nadja Fossati fordert den langjährigen Gemeindepräsidenten Bernhard Elsener heraus: Sie kandidiert 2018 für das Rüeschliker Gemeindepräsidium. Um die bürgerliche Dominanz zu durchbrechen, versuchen SP und Grüne erneut ihr Glück mit Peter Cadisch. Mehr...

Im Thalwiler Gemeinderat werden zwei Sitze frei

Zwei Mitglieder des Gemeinderats werden bei den Wahlen nächsten Frühling nicht mehr antreten. Für eine weitere Legislatur stellt sich hingegen der Gemeindepräsident Märk Fankhauser zur Verfügung. Mehr...

Harald Huber will nicht mehr Stadtpräsident von Adliswil sein

Nach elf Jahren als Adliswiler Stadtpräsident hat Harald Huber (FDP) genug. Er tritt bei den Erneuerungswahlen im Frühling nicht mehr an. Gleichzeitig kündigt seine Parteikollegin Susy Senn Interesse an der Nachfolge an. Nun müssen die politischen Gegner reagieren. Der Wahlkampf ist lanciert. Mehr...

«Die SVP muss vom Milliardärs-Image wegkommen»

Die SVP hat bei den Wahlen Federn lassen müssen. Bezirksparteipräsident Marcel Suter will der Partei ein neues Image verpassen und gibt sich zuversichtlich im Hinblick auf die kantonalen Wahlen in einem Jahr. Mehr...

Zwei Neue folgen auf Urgestein

Dorothea Uckelmann zum Ausgang der Wahlen in Wädenswil. Mehr...

Der Freisinn wird noch stärker

Markus Hausmann zum Ausgang der Wahlen in Thalwil. Mehr...

Ums Gemeindepräsidium bewerben sich ein Visionär und ein Menschenfreund

Politneuling Adrian Kübler (parteilos) macht Gemeindepräsident Märk Fankhauser (FDP) sein Amt streitig. Wie sich im Gespräch zeigt, sind sie sich vor allem in Fragen zum Politsystem und zum Zentrum uneins. Mehr...

Ein Politneuling fordert den erfahrenen Stadtpräsidenten heraus

Die beiden Anwärter für das Amt des Stadtpräsidenten könnten ungleicher kaum sein. Bruno Cogliati (58), ohne Partei und Politerfahrung, tritt am 15. April gegen das CVP-Schwergewicht Philipp Kutter (42) an. Mehr...

Volksfreundin gegen Brückenbauer

Die beiden Stadträte Susy Senn (FDP) und Farid Zeroual (CVP) kämpfen am 15. April um das Adliswiler Stadtpräsidium. Im Interview sprechen sie über die Themen, die Adliswil in den nächsten vier Jahren aus ihrer Sicht besonders prägen. Mehr...

Die Wahl zwischen grosser politischer Erfahrung und lokaler Verankerung

Der ehemalige Zürcher Staatsschreiber Beat Husi (CVP) und der aktuelle Langnauer Finanzvorstand Reto Grau (FDP) wollen am 4. März Langnauer Gemeindepräsident werden. Im Gespräch sagen sie, was sich im Dorf ändern muss. Mehr...

An der Goldküste kandidieren ältere bürgerliche Akademiker

Bei den Kommunalwahlen sind nicht alle Bevölkerungsgruppen gleich gut vertreten. Vor allem Junge und Linke sind im Kandidatenpool deutlich unterrepräsentiert. Mehr...

Mit einem Draht zur jungen und älteren Generation

Sascha Ullmann (GLP) ist seit vier Jahren Zolliker Gemeinderat. Nun kandidiert er für das Präsidium. Für ihn spreche sein Alter und die Nachhaltigkeit, die er bieten könne. Er kann sich vorstellen, das Amt zwei Legislaturen auszuüben. Mehr...

Duell um Präsidium in Kommission

In Männedorf werden am 22. April wohl nur vier Kandidaten nicht in eine Behörde gewählt. Und die Zusammensetzung des Gemeinderats steht praktisch schon fest. Mehr...

Gemeindeversammlung bewilligt Gestaltungsplan Winkelhalden

Mit 162 zu 21 Stimmen haben die Oberriedner den Gestaltungsplan Winkelhalden ­angenommen. Der Antrag der Gegner, den Plan an die Urne zu bringen, scheiterte. Mehr...

Die SVP bleibt in Stäfa untervertreten

Analyse Der Wahlkampf in Stäfa kommt nicht richtig auf Touren. Grund dafür ist ein Pakt, mit dem die Bürgerlichen die Linke ausbremsen wollen. Er führt aber letztlich dazu, dass die SVP weiterhin auf einen Sitz im Gemeinderat warten muss. Mehr...

Politneuling will in Thalwil Gemeindepräsident werden

Adrian Kübler sorgt für eine Kampfwahl um das Thalwiler Gemeindepräsidium. Ein politisches Amt hatte er zwar nie inne. Stattdessen will der Parteilose, der einst die Bibel neu schrieb, mit seiner Berufserfahrung und Vielseitigkeit punkten. Mehr...

Wird Kilchberg zum Beverly Hills vom Zürichsee?

Die acht Kandidaten der Gemeinderatswahlen haben an einem Podium über die Zukunft Kilchbergs und die Neugestaltung des Dorfzentrums diskutiert. Mehr...

Die SP möchte mit Carmen Marty Fässler zurück in den Stadtrat

Nun hat auch die SP ihre Kandidatin für den Stadtrat in Adliswil bestimmt. Carmen Marty Fässler ist Fraktionschefin der Partei, seit über 10 Jahren im Adliswiler Parlament und neu auch im Zürcher Kantonsrat. Mehr...

Die Horgner Gemeinderäte sind motiviert für eine weitere Legislatur

Noch haben die Parteien ihre Kandidaten nicht offiziell nominiert. Acht der neun bisherigen Gemeinderäte bekunden aber bereits Interesse, für die Erneuerungswahl am 15. April nochmals zu kandidieren. Mehr...

Zwei Räte duellieren sich um das Gemeindepräsidium

Gleich zwei aktuelle Gemeinderäte bekunden Interesse am Amt Richterswiler Gemeindepräsidium. Nebst Marcel Tanner (FDP) schickt sich auch Hansjörg Germann (CVP) ins Rennen. Zudem stellen sich die meisten Gemeinderäte für eine weitere Legislaturperiode zur Wahl. Der parteilose Ruedi Reichmuth tritt nicht mehr an. Und einer der Räte hüllt sich in Schweigen. Mehr...

Machtkampf spielt sich noch hinter den Kulissen ab

Im Stadtrat von Wädenswil stehen die Zeichen auf Kontinuität: Sechs von sieben Stadtratsmitgliedern treten nächstes Jahr erneut zu den Wahlen an. Die Kräfteverhältnisse werden wohl Bestand haben. Mehr...

SP profitiert von Eglis Absturz

ZSZ-Redaktor Pascal Münger zum Wahlergebnis in Adliswil. Mehr...

Lokales ist gefragt

Mirjam Panzer zum Ausgang der Wahlen in Richterswil. Mehr...

Zwiespältiges Resultat

Reporter Pascal Jäggi zu den denkbar engen Gemeinderatswahlen in Horgen und der enttäuschend tiefen Horgner Stimmbeteiligung. Mehr...

Eine stille Wahl ist im Grunde keine Wahl

Linda Koponen zur stillen Wahl im Zolliker Gemeinderat. Mehr...

Stichworte

Autoren