Zum Hauptinhalt springen

Podcast «Entscheidung 2020»Donald Trumps Corona-Lüge: Warum macht er das?

Was hat sich der Präsident gedacht, als er die Gefährlichkeit von Covid-19 herunterspielte? Wäre die Pandemie weniger schlimm ausgefallen? Und was heisst das für die Wahlen? Antworten in der neuen Folge von «Entscheidung 2020».

Alles im Griff? Der Öffentlichkeit sagte Donald Trump, Corona sei nicht schlimmer als die Grippe. Privat wusste er es besser.
Alles im Griff? Der Öffentlichkeit sagte Donald Trump, Corona sei nicht schlimmer als die Grippe. Privat wusste er es besser.
Foto: Keystone

Es ist eine Lüge von Donald Trump, eine weitere, aber eine, die es in sich hat: Während er in der Öffentlichkeit ein ums andere Mal die Gefährlichkeit von Covid-19 herunterspielte, und das Virus zu Beginn der Pandemie als einen «Hoax» der Demokraten bezeichnete, der von selbst wieder verschwinden werde, wusste er privat durchaus, wie gefährlich das Virus ist.

Das zeigen Aufnahmen aus einem Interview mit dem Starjournalisten Bob Woodward, der für sein neues Buch im Frühjahr mehrere Interviews mit dem Präsidenten geführt hat. Wie nimmt die amerikanische Bevölkerung diese Neuigkeit auf? Hätte Bob Woodward seine Informationen nicht viel früher teilen sollen? Hätte er damit Leben retten können?

Und dann, die unvermeidliche Frage: Was bedeutet die Episode für eine allfällige Wiederwahl von Donald Trump? Nehmen ihm die Leute ab, wenn er seine Lüge als Schutzmassnahme für das Land verkauft? Wie lange wird das im überhitzten amerikanischen Medienzirkus überhaupt Thema sein? Antworten und Einschätzungen gibt es in der neusten Folge von «Entscheidung 2020», dem Podcast von Tamedia zu den Wahlen in den USA. Philipp Loser unterhält sich mit Alan Cassidy, US-Korrespondent von Tamedia.

18 Kommentare
    Hans Bauer

    Warum er das macht. Er passt die Kommunikation dem Niveau seiner Fans an. Die wollen nur God News hören. Es sterben ja zur Hauptsache andere und falls es einmal ein eigenen trifft war es Gott gewollt oder die anderen sind schuld.