Zum Hauptinhalt springen

Viehschau in WädenswilDiese «Missen» zeigen ihre Pracht auch in Corona-Zeiten

Der «Verein zur Hebung der Viehzucht Wädenswil» lud gestern bei frostigem Wetter und mit aufwendigem Schutzkonzept zur Viehprämierung auf der Ödischwend ein.

«Miss» Original Brown Giselle mit Andreas Wagner und Dario Wagner.
«Miss» Original Brown Giselle mit Andreas Wagner und Dario Wagner.
Foto: Moritz Hager

«Eine Viehschau ist für mich wie zweimal Geburtstag, zweimal Weihnachten und zweimal Ostern zugleich», sagt Andrea Höhn, Präsidentin vom «Verein zur Hebung der Viehzucht Wädenswil». Die Landwirtin «Im Chüefer» ob Wädenswil begründet: Auf der Ödischwend können sich Züchter von Wädenswil und Schönenberg einmal im Jahr begegnen und ihre Arbeit mit den Tieren vor Ort zeigen. Um Verkauf gehe es dabei nicht. Es sei aber immer wieder interessant, die eigenen Tiere mit denen der Kollegen im Wettbewerb zu vergleichen.

Nach einer Umfrage bei den Vereinsmitgliedern, die grossmehrheitlich für den Anlass plädierten, entschieden sich Andrea Höhn und der gesamte Vorstand für die Durchführung der Viehprämierung. Die Show ist in diesem Jahr coronabedingt die einzige im Bezirk Horgen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.