Zum Hauptinhalt springen

Umkämpfter Rust-BeltDiese Staaten entscheiden über Bidens oder Trumps Sieg

Das Rennen ums Weisse Haus ist immer noch offen, wie unsere 5 Szenarien zeigen: In welchen Bundesstaaten die Entscheidung fallen wird.

Welche Szenarien können jetzt noch eintreffen? Zwei Männer spielen mit einer Simulation der US-Präsidentschaftswahl.
Welche Szenarien können jetzt noch eintreffen? Zwei Männer spielen mit einer Simulation der US-Präsidentschaftswahl.
Foto: Charles Mostoller (Reuters)

Donald Trump hat sich zum Sieger der umkämpften US-Präsidentschaftswahl erklärt. Er habe die wichtigen Swing-States Pennsylvania, Wisconsin und Michigan gewonnen, und das mit grossem Vorsprung, die Auszählung müsse nun stoppen. Falls die Gegenseite das nicht anerkenne, gelange er an das Oberste Gericht, warnte Trump.

Für den TV-Sender CNN ein «bisher einmaliger historisch schrecklicher» Übergriff – denn Fakt ist, dass die Stimmen in wichtigen amerikanischen Bundesstaaten noch nicht fertig ausgezählt sind und das Rennen ums Weisse Haus noch offen ist. Mancherorts hatte man aufgehört zu zählen, ganz einfach, weil es weit nach Mitternacht war. Die Resultate mehrerer Staaten sind deshalb in der Schwebe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.