Zum Hauptinhalt springen

Grossumbau in der WerftDie «Wädenswil» legt an Eleganz und Gewicht zu

Technisch ist das Motorschiff Wädenswil auf dem neuesten Stand. Jetzt werden auch beim Interieur die Spuren eines halben Jahrhunderts beseitigt – Luxusflair zieht ein.

Wer jetzt in die riesige Werfthalle in Wollishofen eintritt, wird fast erschlagen. Vor einem türmt sich ein Riese auf, verpackt in ein Gerüst und verhängt mit Plastikplanen. Auf dem Trockenen wirkt jedes Schiff wuchtiger, weil kein Wasser den dicken Bauch verdeckt. Das MS Wädenswil scheint mit seinen 48 Meter Länge und fast 10 Meter Breite auf den Betrachter herabzuschauen – mit einschüchterndem Blick. Auch die Geräuschkulisse ist imposant. Sägen und Schleifmaschinen kreischen, es wird gebohrt und gehämmert, Funken stieben, es riecht nach heissem Metall und frischer Farbe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.