Zum Hauptinhalt springen

Die Schweiz bekommt ihr erstes B&B-Hotel

Im Sommer 2018 wird an der Hofwiesenstrasse 50 ein B&B Hotel mit 170 Zimmern eröffnet. Ein Baustellenapéro mit geladenen Gästen markierte am Mittwoch den Baubeginn.

Alleine in Frankreich betreibt die B&B Hotelgruppe 240 Hotels. In der Schweiz wird es das erste sein.
Alleine in Frankreich betreibt die B&B Hotelgruppe 240 Hotels. In der Schweiz wird es das erste sein.
zvg

Eingeladen waren Nachbarn, am Bau Beteiligte, sowie Behördenmitglieder wie zum Beispiel Gemeindepräsident Thomas Hardegger. «Bienvenue. Der neue Entwicklungsschritt bedeutet eine weitere Aufwertung des Standorts», sagte er unter anderem in seiner Ansprache und erklärte dann, dass Rümlang bereits mit seinen zwei bestehenden Hotels unter den Top 20 der Schweiz rangiert, was Anmeldungen für Hotelgäste betrifft.

Das zwei bis drei Sternehotel B&B entsteht mit einer Gesamtfläche von rund 4000 Quadratmeter schräg gegenüber des Mc Donalds. Jedes Zimmer verfügt über Bad, Klimaanlage, TV, Schreibtisch und gratis Highspeed-WLAN. Die Gäste dürfen sich auf ein Ein All-you-can-eat-Frühstücksbuffet, 60 Parkplätze und eine Lounge mit Presseartikeln freuen. Die Rezeption ist rund um die Uhr besetzt.

«Das Schlaf» kommt

Das erste B&B Hotel der Schweiz entsteht nur wenige Schritte vom Park Inn by Radisson Zurich Airport Hotel und Holiday Inn Express Zürich. Das Maskottchen dieser Kette ist ein weisses Schaf, das auf den Namen «Das Schlaf» hört. Die B&B Hotels GmbH hat mit der Nestor Immobilien AG einen langfristigen Mietvertrag für diesen Neubau abgeschlossen.

Die Nestor Immobilien AG gehört zur Schweizer Hess Investment AG. Diese inhabergeführte Gesellschaft setzt auf Gewerbeimmobilien. «Wir bauen ziemlich viel, aber brauchen kein neues Land, weil wir die jeweilige Ausnützungsziffer der Parzellen ausnützen», erklärte Hermann Hess, Verwaltungsratspräsident und Alleinaktionär der Hess Investment AG . Diese geht zurück auf Friedrich Hess-Baumann, der 1878 im Thurgauischen Amriswil einen Fabrikationsbetrieb für Arbeitskleider gründete.

Die nachfolgenden Generationen erweiterten das Sortiment im Sektor Herrenbekleidung und eröffneten in der Schweiz unter dem Namen Esco 27 Ladengeschäfte. Anfang der 90er-Jahre gerät die Textilbranche unter Druck. Die Familie Hess tritt einen geordneten Rückzug aus dem Geschäft an.

Hermann Hess entwickelt aus den bestehenden Liegenschaften das Immobilieninvestment zum Kerngeschäft der Hess-Gruppe. In deren Portfolio befinden sich 25 hochkarätige Schweizer Objekte, so zum Beispiel das Hotel Holiday Inn Express in Affoltern am Albis sowie grosse Einkaufszentren in Amriswil und Kreuzlingen.

Das B&B Hotel in Rümlang ist Nummer 26. Die Parzelle auf der es realisiert wird, hat das Unternehmen 2014 mit dem Büro- und Geschäftshaus Hofwiesenstrasse 50 erworben. Beheizt wird das Hotel mit einer Wärmepumpe. Hermann Hess erklärte: «Wir verzichten immer auf fossile Brennstoffe und sparen so aktuell jährlich rund 500 000 Liter Heizöl ein.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch