Zum Hauptinhalt springen

Sexuelle Gewalt«Die Scham, sich jemandem anzuvertrauen, ist gross»

Wenn Täter Frauen mit erotischen Fotos erpressen, hat dies gravierende psychische Folgen für die Opfer. Vergleichbare Fälle passieren immer öfter.

Während Täter oft wieder in die Anonymität des Internets abtauchen ist dies für Opfer, die mit kompromittierenden Bilder erpresst werden, nicht möglich.
Während Täter oft wieder in die Anonymität des Internets abtauchen ist dies für Opfer, die mit kompromittierenden Bilder erpresst werden, nicht möglich.
Foto: Keystone

Wenn erotische Fotos in die falschen Hände geraten, kann das für Betroffene schlimme Folgen haben. Der Fall einer jungen Frau aus dem Bezirk Meilen zeigt, wie nahe Opfern eine Erpressung mit erotischen Abbildungen gehen kann. Ein Mann aus dem Bekanntenkreis erpresste die 26-Jährige mit Fotos, die er von ihrem Computer gestohlen hatte. Andere Frauen wurden vom selben Täter ebenfalls kontaktiert. Dabei übte er auch Druck aus mit Fotos, die er selbst durchs Fenster aufgenommen hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.