Zum Hauptinhalt springen

Stolzer SteinbockDie Rückkehr des Königs der Alpen vor hundert Jahren

Steinböcke sind wieder in verschiedenen Regionen des Kantons Graubünden anzutreffen. Diese Tiere wurden abgelichtet am Montalin oberhalb von Chur (Archivbild).

Blasmusik zum Empfang

Ein Bild aus den frühen 1920er Jahren vom Transport junger Steinböcke in die Val Cluozza im Schweizerischen Nationalpark.

SDA

4 Kommentare
    Ole Tell

    Anständig von der Natur pflücken, wie Pilze, Apfel, Forellen .... aber darf auch Rothirsch und sogar Steinbock sein. Mindestens kam die CH vom ausgerottenen Steinbock wieder auf hohe Zahlen, und wieder mit Jagen. Jäger helfen heute oft mit, dass es noch Wild gibt. Wenn es zuviel Pflanzenfresser und zuwenig Räuber hat, wird Jagd wichtiger. Im Gegensatz hat das sehr grosse Argentinien zB nur noch so 350-500 Huemul Hirsche, und es geht abwärts.