Zum Hauptinhalt springen

Leitartikel zum Areal ZürichstrasseDie Pause in der Zentrumsplanung tut Küsnacht gut

Mit dem Rückzug ihres Bauprojektes auf dem Parkplatz Zürichstrasse hat die Migros ein jahrelanges Hin und Her um das Areal in Küsnacht beendet. Nun ist Geduld gefragt.

An der Zürichstrasse in Küsnacht werden so bald keine Bagger anrücken.
An der Zürichstrasse in Küsnacht werden so bald keine Bagger anrücken.
Archivfoto: Reto Schneider

Diese Woche hat die Migros angekündigt, auf einen Neubau auf dem Parkplatz Zürichstrasse in Küsnacht zu verzichten. Der Grossverteiler macht dafür Realisierungsrisiken, die zu hoch seien, geltend. Damit hat die Migros einen Schlusspunkt gesetzt. Ein Schlusspunkt hinter eine Geschichte, die kein Ende mehr zu nehmen drohte. Auch wenn die wirtschaftliche Situation derzeit alles andere als rosig aussieht, kommt der Ausstieg überraschend. Erst noch im Februar hatten die Detaillistin und die Gemeinde mit der Ausarbeitung des Baurechtsvertrages die nächsten Planungsschritte verkündet. Kurz zuvor hatte zudem eine Onlineumfrage ergeben, dass 63 Prozent von 662 Teilnehmenden einen Neubau der Migros auf dem Parkplatz befürworten würden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.