Zum Hauptinhalt springen

Aufregendes Kunst-BuchDie märchenhafte Freiheit des Geistes

Sie war die Gefährtin von Tinguely. Jetzt erscheint die erste Biografie der Basler Künstlerin Eva Aeppli. Das Buch
liest sich spannend wie ein Roman.

«Eva, c'est un mythe», sagten die Freunde: Die rätselhafte Künstlerin 1957 vor ihrem Werk «Le Strip-Tease».
«Eva, c'est un mythe», sagten die Freunde: Die rätselhafte Künstlerin 1957 vor ihrem Werk «Le Strip-Tease».
Foto: PD

Sie waren eine verschworene Clique: Die Lausbübin Eva und der Schlingel Jeannot, verwegene Freigeister. Sie hausten in Bruchbuden, assen Gestohlenes, kannten keine Regeln und nahmen es auch mit der Treue nicht so genau. Später kam der Fallenbildsteller Daniel Spoerri dazu, noch später Niki, die Luftgewehrbraut.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.