Zum Hauptinhalt springen

Neue Wirtin im Aescher«So eine Chance kriegst du nie wieder»

Melanie Gmünder ist Gastgeberin im spektakulär gelegenen Berggasthaus Aescher. Schon bevor die Bergbahn wieder loslegen darf, wundert sie sich über den Andrang im Alpstein.

Melanie Gmünder und Gallus Knechtle, seit 2019 die Pächter des Aescher, posieren vor ihrem weltbekannten Berggasthaus.
Melanie Gmünder und Gallus Knechtle, seit 2019 die Pächter des Aescher, posieren vor ihrem weltbekannten Berggasthaus.
Foto: Keystone

Nachdem um halb neun Uhr an diesem Dienstagmorgen die letzten Übernachtungsgäste aus den Federn gekrochen sind, finden sie sich auf der Terrasse in guter Gesellschaft. Mehrere Wanderer haben den steilen und nicht eben kurzen Aufstieg bereits unter die Füsse genommen und geniessen nun den Kaffee hoch oben im Appenzeller Alpstein. Rechts unten glitzert der Seealpsee, links gähnt der Abgrund.
«Der Morgen ist wahnsinnig schön hier», kommentiert Melanie Gmünder (30), die in der zweiten Saison den Betrieb auf dem Aescher beim Wildkirchli verantwortet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.