Zum Hauptinhalt springen

Eishockey: Swiss LeagueDie GCK Lions unterliegen nach Penaltys

Das erste Heimspiel der GCK Lions gegen die Ticino Rockets war zwei Drittel ausgeglichen. Nach dem 1:3-Rückstand dominierten die Zürcher glichen aus, verloren dann aber im Penaltyschiessen.

Auch mit Cracks wie Tyler Benson (links) und Pius Suter reicht es den GCK Lions gegen die Ticino Rockets nicht zum ersten Saisonsieg.
Auch mit Cracks wie Tyler Benson (links) und Pius Suter reicht es den GCK Lions gegen die Ticino Rockets nicht zum ersten Saisonsieg.
Foto: Manuela Matt

Wegen vieler nicht verwerteter Torchancen lagen die Gastgeber im Schlussdrittel schon 1:3 zurück, ehe sie das Geschehen auf dem Eis beherrschen konnten. Die Schlussoffensive brachte ihnen immerhin noch den Ausgleich durch Ryan Hayes und Tyler Benson, die beiden Nordamerikaner und damit im zweiten Spiel ersten Punkt der Saison ein. Dabei lautetet das Torschuss-Verhältnis am Ende 50:25 zugunsten der Gastgeber, was eine deutliche Sprache spricht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.