Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zu Hollywood und CoronaDie Filmbranche wird kreativ überleben

Jimmy Kimmel war zur Verleihung der Emmy Awards im September allein auf der Bühne – aber umgeben von Stars aus aller Welt.

Wer den Niedergang akzeptiert, der ist nur zu faul, eine Lösung zu finden.

Corona-gerechte Serien

1 Kommentar
Sortieren nach:
    Daniel Beck

    Danke für diesen positiven Artikel! Ich denke genau so! Das Kino wird niemals tot sein. Auf irgendeine Weise wird es "das Kino" immer geben- auch auf Leinwänden ausserhalb der eigenen 4 Wänden! Wenn Leute in meinem Umfeld sagten und sagen (schon vor Corona und jetzt- klar- erst recht) wir hätten sicher Mühe, dann pflege ich jeweils zu sagen: "Ja, aber gejammert wurde auch als das Fernsehen kam, als VHS kam, DVD's...":-)! Wofür ich in dieser Pandemie wirklich- auch-/zumind. für die nähere Zukunft ein grosses Potential sehe, ist bei kleineren Produktionen, Independent-Filmen- insbesondere aus den USA! Dass man möglicherweise ein bisschen stärker wegkommt von Blockbustern, von Prequels, Sequels, Spin-Offs, etc. noch-und-nöcher. Sondern wieder vermehrt auf originelle und neue und innovative Stoffe setzt, auch Wagnisse eingeht. Denn: Wer nichts wagt gewinnt nichts:-)! Also: Auf das Kino! Es wird nicht sterben!