Zum Hauptinhalt springen

Corona-Nothilfe für SelbstständigeDie Behörden waren vor Missbrauch gewarnt – und taten nichts

Tausende Selbstständige erhalten nach wie vor Corona-Erwerbsersatz, obwohl das Geschäft wieder läuft. Parlamentarier waren alarmiert, doch Bundesrat und Verwaltung hörten weg.

Selbstständige waren durch die Pandemie stark betroffen und konnten beim Bund Unterstützung beantragen: Ein Taxifahrer hilft einer Kundin.
Selbstständige waren durch die Pandemie stark betroffen und konnten beim Bund Unterstützung beantragen: Ein Taxifahrer hilft einer Kundin.
Symbolbild: Keystone

Am 16. April beschloss der Bundesrat, Selbstständigerwerbenden einen Corona-Erwerbsersatz zukommen zu lassen – und zwar auch dann, wenn sie nur indirekt vom Lockdown betroffen waren. Profitieren sollte davon beispielsweise der Taxifahrer, der zwar theoretisch Personen transportieren durfte, aber im Lockdown kaum Kunden hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.