Zum Hauptinhalt springen

«Too Good to Go» am ZürichseeDie App, die dem Food-Waste den Kampf angesagt hat

Das Unternehmen Too Good to Go sorgt dafür, dass weniger Lebensmittel im Abfall landen. Bei der Mahlzeitenrettung via App machen immer mehr Betriebe aus der Region mit.

Eine Mitarbeiterin einer Globus-Filiale bereitet ein Überraschungspäckli vor.
Eine Mitarbeiterin einer Globus-Filiale bereitet ein Überraschungspäckli vor.
Archivfoto: Florian Cella

In der Schweiz wird ein Drittel aller Lebensmittel verschwendet. Food-Waste beginnt bereits in der Verarbeitung und zieht sich weiter bis in den Gross- und Detailhandel, die Gastronomie und nicht zuletzt in die Haushalte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.