Zum Hauptinhalt springen

Geheimes Waffenlager Deutsche Eliteeinheit wird durchleuchtet

Sie jagen Terroristen und Kriegsverbrecher: KSK-Soldaten während einer Übung  im württembergischen Calw.

Hitlergruss gezeigt

Arbeitsgruppe eingesetzt

9 Kommentare
    Niklaus Huber

    Der Kommandant schreibt, "Rechte" hätten in seinem Verband nichts verloren. Meint er nun Rechte oder Rechtsextreme? Nicht das Gleiche. Bei der Regierung Merkel und dem Linksdrall in Germanien kommt der Verdacht auf, dass er tatsächlich Rechte meinte und nicht Rechtsextreme. In Europa haben indessen alle Extremen nichts verloren, also Linksextreme nicht, Rechtsextreme nicht und auch Religions-Neandertaler nicht, weder ansässige noch eingewanderte. Linksextremismus ist genau so gefährlich wie Rechtsextremismus. Er kommt genau so oft vor und ist genau so gewalttätig. Indessen vermisse ich die gleichen harten Reaktionen, wenn es um Extremismus von Linken und religiösen Fanatikern geht. Wohl, Deutschland hat mit Militarismus Europa zweimal in den Abgrund gestürzt. Das darf nicht noch einmal passieren. Aber das undifferenzierte (!) "Willkommen" von Merkel war für Europa genauso fatal, nur einfach kein Strohfeuer, sondern ein Untergrundflächenbrand, der noch lange schwelen und belasten wird. Und das war linksgefedert. Rechts darf man sein, das gehört zu einer Demokratie, genau so, wie man links sein darf. Nur extrem eben nicht. Und da ist sprachlich schon etwas differenzierter zu formulieren durch einen Kommandanten, es sei denn, auch das ist ein politisches oder ein Karrieremanöver (oder einfach die Abdeckung der eigenen Hinterseite):