Zum Hauptinhalt springen

Analyse zum AmtsantrittJoe Biden kann sich fast nur übertreffen

Der neue US-Präsident steht vor einer grossen Aufgabe: Er muss sein Land immunisieren, zuerst gegen das Virus, dann gegen den Hass.

In seiner Antrittsrede als US-Präsident blickt Joe Biden in die Zukunft. Er möchte das Land wieder vereinen und für Chancengleichheit und Gerechtigkeit sorgen.
Video: AFP

Mit der Vereidigung Joe Bidens als 46. Präsident hat in den USA eine neue Ära begonnen. Noch wichtiger aber ist, dass eine alte zu Ende gegangen ist. Für einmal war die Erleichterung grösser als die Freude und die Hoffnung, die der wiederkehrende Neuanfang in der amerikanischen Geschichte sonst auslöst. Der Spuk im Weissen Haus ist vorbei. Donald Trump ist ausgezogen, seine Gemächer sind desinfiziert, die Mehrheit der Amerikanerinnen und Amerikaner atmet auf. «Das ist der Tag der Demokratie», sagte der neue Präsident in seiner Antrittsrede. (Hier geht es zum Newsticker zur Inauguration.)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.