Zum Hauptinhalt springen

Plan B von PostfinanceDie Postcard soll plötzlich extra kosten

Die Einstieg der Posttochter ins Kreditgeschäft hat politisch wenig Chancen. Die Manager feilen bereits an einem Alternativszenario – mit neuen Gebühren und Stellenabbau.

Kunden der Postfinance müssen sich darauf einstellen, dass die Postcard, die bis dato im Konto-Grundpreis inbegriffen ist, extra kosten soll.
Kunden der Postfinance müssen sich darauf einstellen, dass die Postcard, die bis dato im Konto-Grundpreis inbegriffen ist, extra kosten soll.
Foto: Keystone/Christian Beutler

Im Ringen um die Zukunft der Postfinance stehen entscheidende Weichenstellungen an. Bis zum 25. September läuft die Vernehmlassung über die Reform des Postorganisationsgesetzes. Hinter dem sperrigen Titel verbirgt sich Sprengstoff: Denn der Bundesrat möchte der Banktochter der staatlichen Post erlauben, Hypotheken zu vergeben. Parallel soll ein Teil der Aktien der Postfinance an Investoren verkauft werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.