Zum Hauptinhalt springen

Theater für KinderDer gestiefelte Kater schleicht im Sihlwald umher

Das Märli-Theater entführt die Zuschauer ins Königreich «Servelazien», in welchem ein gefrässiger König, ein gewitzter Kater und ein böser Zauberer aufeinandertreffen.

Der gestiefelte Kater ist noch bis Anfang August im Besucherzentrum Sihlwald zu sehen.
Der gestiefelte Kater ist noch bis Anfang August im Besucherzentrum Sihlwald zu sehen.
Foto: Manuela Matt

Den allerersten «Jö»-Moment erlebten Gross und Klein bereits nach 30 Sekunden im Besucherzentrum im Sihlwald, als zum Auftakt ein echter Esel die Bühne betrat. Schnell nahm die Geschichte um die drei Müllerssöhne Felix, Peter und Balz sowie um den gestiefelten Kater Monti Fahrt auf. Dabei schlug das altbekannte Märchen immer wieder einen Bogen in die heutige Zeit: So wurde die alte Mühle zu einem Shoppingcenter mit einem Fitnessstudio umgebaut, die Prinzessin Karfiola machte Yoga, und auch Themen wie «Social Distancing in Corona-Zeiten» wurden in das modernisierte Skript eingearbeitet. Was unverändert blieb, ist der Zauber, welcher das Märli auf die jüngsten Besucher ausübte: «Ui Mami, dieses Büsi spricht wirklich», sagte beispielsweise ein Knabe mit staunendem Blick. Und als die beiden Perlhühner Ursula und Manfred ihren Balztanz auf der Bühne vollführten, brachte dies alle Generationen zum Lachen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.