Zum Hauptinhalt springen

Schulstreit Horgen«Der Bezirksrat ist keine Rettungsorganisation»

Bezirksratspräsident Armin Steinmann weist die Kritik an den Entscheiden zum Schulstreit Horgen zurück. Er sagt, der Gemeinderat müsse seine Probleme selber lösen.

Der Bezirksrat mache keine Politik, er sei Aufsichtsorgan, kontert Bezirksratspräsident Armin Steinmann die Vorwürfe am Bezirksratsentscheid im Schulstreit Horgen.
Der Bezirksrat mache keine Politik, er sei Aufsichtsorgan, kontert Bezirksratspräsident Armin Steinmann die Vorwürfe am Bezirksratsentscheid im Schulstreit Horgen.
Archivfoto: André Springer

Die Entscheide des Bezirksrats Horgen im Konflikt um die Horgner Schulpräsidentin Carla Loretz (parteilos) haben in den Behörden und den Parteien für Empörung gesorgt. Zuerst entlastete er die kritisierte Schulpräsidentin. Daraufhin reichten drei Mitglieder des Gemeinderates, unter ihnen der Gemeindepräsident, sowie vier Mitglieder der Schulpflege ein Gesuch um vorzeitigen Rücktritt ein. Der Bezirksrat lehnte jene aus dem Gemeinderat ab. Aus der Schulpflege bewilligte er drei Rücktrittsgesuche, eines ist noch ausstehend.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.