Zum Hauptinhalt springen

Fall Spiess-HegglinDen Verdacht bringt er nicht mehr los

Dass ein Buch über die Vorkommnisse in Zug gerichtlich gestoppt wurde, ist vor allem für Markus Hürlimann bitter: Seine Version der Geschichte bleibt damit unter dem Deckel.

Eine endlose Geschichte: Markus Hürlimann bei einer Pressekonferenz 2015.
Eine endlose Geschichte: Markus Hürlimann bei einer Pressekonferenz 2015.
Foto: Keystone

Jolanda Spiess-Hegglin hat einmal mehr gesiegt. Das Kantonsgericht Zug verbot letzte Woche ein unvollendetes Buchprojekt der Journalistin Michèle Binswanger über die Folgen der Vorfälle an der Zuger Landammannfeier 2014. Als Grund wurde eine zu befürchtende Verletzung der Persönlichkeitsrechte angegeben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.