Zum Hauptinhalt springen

Definitives Aus fürs Lehratelier

Das Lehratelier der Bekleidungsgestalterinnen wird es in der heutigen Form definitiv nicht mehr geben. Die letzten Versuche, Geld aufzutreiben, blieben erfolglos.

Till Hirsekorn
Im Sommer beginnen die letzten zehn Gestalterinnen an der BFS ihre dreijährige Lehre.
Im Sommer beginnen die letzten zehn Gestalterinnen an der BFS ihre dreijährige Lehre.
Archiv, Marc Dahinden

«Win-Couture» hiess das Projekt, welches das Lehratelier für Bekleidungsgestaltung der Berufsfachschule Winterthur in die Zukunft hätte retten sollen. Der Verein «Massgeschneidert» unter Führung der Modedesignerin Babette Sigg hatte mit «Win-Couture» einen Businessplan für eine Privatschule ausgearbeitet, mit dem Bildungsdirektorin Silvia Steiner (CVP) nochmals hätte umgestimmt werden sollen. Als Sparmassnahmen hat der Kanton der Lehrwerkstätte (und auch den Möbelschreinern in Zürich) per Ende 2020 die Zuschüsse von jährlich rund 1,7 Millionen Franken gestrichen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen