Zum Hauptinhalt springen

Erhöhtes Krebsrisiko in Zürich«Dass der Kanton Zahlen zurückhielt, ist unerträglich»

Im Kanton und speziell im Bezirk Andelfingen war das Hirntumor-Risiko bei Kindern über Jahre erhöht, der Verdacht fällt auch auf Pestizide. Politikerinnen und Politiker fordern nun dringlich Transparenz.

Erhöhtes Risiko für Hirntumore bei Kindern: Im Bild die Gemeinde Flaach im Zürcher Weinland, wo zwei Fälle bekannt wurden.
Erhöhtes Risiko für Hirntumore bei Kindern: Im Bild die Gemeinde Flaach im Zürcher Weinland, wo zwei Fälle bekannt wurden.
Foto: Heinz Kramer

Wie diese Zeitung am Mittwoch publik machte, war in den Jahren 2005 bis 2015 das Hirntumor-Risiko für Kinder im ganzen Kanton um 39 Prozent erhöht. Im Bezirk Andelfingen war das Risiko nochmals deutlich grösser. Dies geht aus einem internen Dokument hervor. 

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.