Zum Hauptinhalt springen

Das lange Sündenregister des Stefan N.

Ob Stadionverbot auf der Schützi oder Striptease-Party mit dem Sicherheitschef der Grasshoppers: Stefan N., der nun in U-Haft soll, mischt seit Jahrzehnten an vielen Fronten mit.

Immer wieder vorne mit dabei: Der Winterthurer Stefan N., hier vor dem Spielabbruch in Luzern letzten Sonntag. Foto: Manuel Geisser
Immer wieder vorne mit dabei: Der Winterthurer Stefan N., hier vor dem Spielabbruch in Luzern letzten Sonntag. Foto: Manuel Geisser

Langer prägnanter Bart, Glatze und hochgeschobene Sonnenbrille. Stefan N. zeigte sich den Fernseh-Kameras bei der «Schande von Luzern» am letzten Sonntag unvermummt. Der GC-Hooligan war der mutmassliche Anführer jener GC-Anhänger, die erneut einen Spielabbruch erzwangen und die Spieler zu nötigen versuchten, sich vor ihnen auszuziehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.